Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Bremens Pizarro für zwei Spiele gesperrt
Sportbuzzer Sport Bremens Pizarro für zwei Spiele gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 14.03.2012
Nach dem 3:0-Sieg gegen Hannover jubelte Claudio Pizarro noch. Jetzt wurde er nachträglich für zwei Spiele gesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Allerdings können die Hanseaten gegen das Urteil innerhalb von 24 Stunden Einspruch einlegen und eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht beantragen. Pizarro hatte Hannovers Innenverteidiger beim 3:0 im Nordderby am Sonntag kurz vor dem zweiten Werder-Tor ins Gesicht geschlagen.

Der Stürmer hatte das unmittelbar nach dem Spiel auch zugegeben und von einer „kleinen Klatsche“ gesprochen. Schiedsrichter Christian Dingert (Lebecksmühle) hatte nach Angaben des DFB erklärt, die Szene nicht gesehen zu haben. Deshalb konnte der Kontrollausschuss nachträglich ermitteln.

Anzeige

„Ich wollte das nicht machen“, hatte Pizarro nach dem Spiel beteuert. Karim Haggui habe ihn zudem von hinten bedrängt, erklärte der Bremer Angreifer: „Dabei ging meine Hand hoch, und ich gebe ihm einen Kleinen ins Gesicht.“ Pogatetz hatte sich nach dem Spiel nicht zu der Szene geäußert. Pizarro, mit 16 Treffern bester Werder-Torschütze dieser Saison, fehlt seinem Team damit in den Partien in Dortmund und gegen den FC Augsburg.

dpa

14.03.2012
Sport Kleiner Fußball - Zoff beim SC Langenhagen
14.03.2012
13.03.2012