Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Rettig kehrt der DFL den Rücken
Sportbuzzer Sport Rettig kehrt der DFL den Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 06.01.2015
Foto: Möchte seinen Vertrag auflösen: DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig strebt eine Rückkehr zum Klub-Fußball an. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

"Mit Blick auf meine persönliche Lebensplanung bin ich ... zu dem Entschluss gekommen, dass ich meine Zukunft im Klub-Fußball sehe. Ohne dass es bereits konkrete Überlegungen mit Blick auf kommende Aufgaben gibt, war es folgerichtig, keine Vertragsverlängerung anzustreben", sagte der 51-jährige Rettig in der Pressemitteilung. Bevor es um die Lizenzen der Proficlubs für die neue Saison geht, will Rettig "im Sinne der Integrität des Wettbewerbs" seine Tätigkeit von März an ruhen lassen.

Den Geschäftsbereich "Spielbetrieb und Lizenzierung" soll dann kommissarisch Christian Seifert, der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung, leiten. Rettig war am 1. Januar 2013 bei der Dachorganisation der Proficlubs in Frankfurt/Main als Nachfolger von Holger Hieronymus eingestiegen. Zuletzt hatte der gebürtige Leverkusener mitdurchgesetzt, dass die Torlinientechnologie in der Bundesliga eingeführt wird.

Anzeige

dpa

Sport Kandidatur zum FIFA-Präsidenten - Ali bin Al-Hussein will Blatter ablösen
06.01.2015
05.01.2015
Sport Neuzugang bei Inter Mailand - Podolski winkt bei Wechsel die Bank
05.01.2015