Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Ermittlungen wegen versuchten Totschlags
Sportbuzzer Sport Ermittlungen wegen versuchten Totschlags
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 16.01.2015
Polizisten bei dem Spiel FC Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden. Ein Mann soll nach der Partie einen Polizeibeamten mit einem Stein beworfen haben. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Rostock

Nach einem Steinwurf gegen einen Polizisten nach dem Spiel des FC Hansa Rostock gegen Dynamo Dresden ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen 32-jährigen Mann. Ihm werde versuchter Totschlag vorgeworfen, dies sei deutschlandweit ein seltener Vorwurf im Zusammenhang mit Fußballkrawallen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Holger Schütt, am Freitag in Rostock.

Der Mann habe sich vermummt aus einer Masse von Gewalttätern heraus Polizisten genähert. Er habe einen großen Stein geworfen und einen Polizisten verletzt. „Wer aus einer Entfernung von wenigen Metern einen solchen Stein auf einen Menschen wirft, nimmt dessen Tod in Kauf.“

Anzeige

Der Mann sei nach Auswertung umfangreichen Videomaterials ermittelt worden und sitze nun in Untersuchungshaft. Er habe die Tat nicht gestanden.

dpa

16.01.2015
16.01.2015
16.01.2015