Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Adidas verteidigt blutige Podolski-Werbung
Sportbuzzer Sport Adidas verteidigt blutige Podolski-Werbung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 04.06.2014
Umstrittenes Fotomotiv: Werbung mit Nationalstürmer Lukas Podolski. Quelle: Adidas/twitter.com
Anzeige
Hannover

Nach Informationen der „Bild“ soll es sich bei dem Herz um ein echtes Kuh-Herz handeln. Die Aufnahmen sind Teil der PR-Kampagne „All In Or Nothing“ von Fifa-Sponsor Adidas anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Neben Podolski posierten auch Arjen Robben, Dani Alves, Diego Costa, Nani, Daniele de Rossi und Steven Gerrard für die Kampagne.

Nachdem Lukas Podolski und Nani ihre Motive in sozialen Netzwerken verbreiteten, empörten sich zahlreiche Fans bei Facebook und Twitter, auch Tierschutzorganisationen übten Kritik an der Aktion. Podolski verteidigte die Motive: Er habe bei dem Shooting keinen Ekel empfunden. „Es zeigt mein Versprechen, mein Herz für den WM-Titel zu geben. Wir werden uns für Deutschland zerreißen!“

Auch DFB-Sponsor Adidas ging in die Offensive: "Das Herz wurde regulär in einem Metzgerei-Fachgeschäft gekauft und war für Kunden im Laden erhältlich", sagt ein Sprecher gegenüber "Spiegel Online". Erst durch die echten Herzen sei Kampagne besonders authentisch geworden: "Wir wollten die Bilder so kraftvoll wie möglich gestalten, um die Leidenschaft der Spieler für die Weltmeisterschaft zu unterstreichen."

jos

04.06.2014
Sport Basketball Bundesliga - Pokalsieger ALBA Berlin im Finale
04.06.2014
Sport Fußball-Weltmeisterschaft 2014 - Deutschland sieht WM pessimistisch entgegen
03.06.2014