Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Löw bootet Zieler aus
Sportbuzzer Sport Löw bootet Zieler aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 11.11.2013
Von Stefan Knopf
Foto: Der 96-Keeper Ron-Robert Zieler.
Der 96-Keeper Ron-Robert Zieler. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet für die beiden letzten Länderspiele des Jahres auf Ron-Robert Zieler. Statt des Torwarts von Hannover 96 berief der Bundestrainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erstmals den Dortmunder Roman Weidenfeller für die Partien in Mailand gegen Italien (15. November) und in London gegen England (19. November). Zudem sind wie gewohnt Manuel Neuer und René Adler dabei. "Manuel Neuer ist aktuell unsere klare Nummer 1", sagte Löw. "Wir wissen auch, was wir an René Adler oder jüngeren Torhütern wie Ron-Robert Zieler oder Marc-André ter Stegen haben. Roman Weidenfeller haben wir nun seit längerer Zeit beobachtet und seine konstant starken Leistungen für Borussia Dortmund in der Bundesliga und der Champions League registriert. Wir freuen uns darauf, ihn nun bei uns zu haben und näher kennenzulernen.”

Für Zieler ist die Ausbootung ein herber Rückschlag im Kampf um das Ticket für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Zwar will Löw noch von keiner Vorentscheidung sprechen, ein Hinweis ist die Nominierung aber dennoch. Immerhin zählte Zieler gut zwei Jahre lang fest zum Kader der Nationalelf - und jetzt muss er seinen Platz für einen durchaus prominenten und international erprobten Konkurrenten räumen.

Sport Mourinho: „Shit happens“ - Hildebrand entschuldigt sich für Blackout
07.11.2013
06.11.2013