Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Löw bangt um WM-Erfolg - „Situation ist ernst“
Sportbuzzer Sport Löw bangt um WM-Erfolg - „Situation ist ernst“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 13.04.2010
Mit Sorgen vor der WM: Joachim Löw
Mit Sorgen vor der WM: Joachim Löw Quelle: dpa
Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw hat mit großen Personalproblemen zu kämpfen und sieht daher einen WM-Erfolg in Gefahr: „Die Situation ist ernst“, sagte er der „Bild“-Zeitung. Dass er zum Start der Vorbereitung und beim ersten Testspiel gegen Malta auf mindestens zehn Spieler verzichten muss, sei „problematisch“. Drei Wochen vor der Nominierung des vorläufigen Kaders erhöhte Löw zudem den Druck auf die WM-Kandidaten. „Unser Auswahlverfahren ist längst noch nicht abgeschlossen.“ Ex-Teamchef Franz Beckenbauer sieht Löw angesichts der Probleme „gefordert“, vertraut ihm aber: „Jogi ist erfahren.“

Bundestags-Experten: Fußball-WM ist sicher

Die Sicherheitsvorkehrungen für die Fußball- Weltmeisterschaft in Südafrika genügen nach Ansicht von Experten des Deutschen Bundestags höchsten Ansprüchen. „Wir sind sehr beeindruckt von der Professionalität der Sicherheitskräfte, insbesondere auf Führungsebene, sowie den Vorbereitungen für die WM insgesamt“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Frank Hofmann (SPD), der dpa am Dienstag in Kapstadt. Deutsche Fans, die die WM besuchen wollten, sollten sich nicht verunsichern lassen. „Reißerische Schlagzeilen“, vor allem der britischen Boulevardpresse, über angeblich enorme Sicherheitsrisiken hätten aus seiner Sicht keine sachliche Grundlage, betonte Hofmann zum Abschluss eines Informationsbesuchs in Südafrika.

Der Politiker hob vor allem die geschickte Einbindung von Sicherheitskräften aus anderen Staaten - wie auch Deutschland - und internationalen Organisationen wie Interpol hervor. „Die Südafrikaner haben mit ihren WM-Vorbereitungen allen Grund, selbstbewusst zu sein“, sagte Hofmann. Eine Garantie für einen erfolgreichen WM- Verlauf gebe es natürlich nicht, „dazu gehört auch viel Glück“. Die Endrunde beginnt am 11. Juni. Das Finale findet am 11. Juli im Johannesburger Soccer City Stadium statt.

dpa