Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Mesut Özil: Mal der Held, mal der Depp
Sportbuzzer Sport Mesut Özil: Mal der Held, mal der Depp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 08.09.2012
Von Heiko Rehberg
Im Zusammenspiel mit Sami Khedira: Mesut Özil (rechts). Quelle: dpa
Anzeige
Barsinghausen

Mesut Özil sagte: „Ich freue mich hier zu sein.“ Und schaute dabei so begeistert in die Runde, als hätte seine Playstation mitten im Spiel den Geist aufgegeben.

Özil fühlt sich in größerer Runde noch immer unwohl, obwohl ihm der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit Thomas Müller einen Entertainer zur Seite gestellt hatte. Die Taktik funktionierte, Müller zog die meisten Fragen auf sich, und als jemand von Özil etwas zu Cristiano Ronaldo, dessen Mannschaftskameraden bei Real Madrid, wissen wollte, schritt der neue Nationalelfsprecher Jens Grittner ein und ließ die Frage in den Papierkorb wandern.

Anzeige

Özil hat kein schlechtes EM-Turnier gespielt, aber eben auch kein überragendes, was ihm viele Experten zugetraut hatten und seine außergewöhnliche Klasse hergibt. Die anschließende Kritik der Medien hat er als „nicht fair“ empfunden, aber er kennt das ja aus Spanien. „Bei einem guten Spiel bist du dort der Held. Bei einem normalen Spiel der Depp“, sagte Özil. Momentan geht es mal wieder in Richtung Depp, beim ersten Saisonsieg von Real in der Primera División war der deutsche Nationalspieler vom kroatischen Neuzugang Luka Modric aus der Startelf verdrängt worden, erst nach 58 Minuten wurde Özil eingewechselt.

Für Bundestrainer Joachim Löw, der für den 23-Jährigen in die Bresche sprang, ist es völlig normal, dass man bei einem internationalen Topklub mal auf der Ersatzbank landet. „Solche Diskussionen kenne ich nur aus Deutschland“, sagte Löw, „Klubs wie Real, Barcelona oder der FC Bayern und Borussia Dortmund brauchen 20 Topspieler. Ich bin hundertprozentig sicher, dass Mesut viele Spiele machen wird.“

Sport Paralympische Spiele 2012 - Deutsche Zeitfahrer im Goldrausch
05.09.2012
Heiko Rehberg 08.09.2012
Sport Showspiel gegen Real Madrid - Usain Bolt darf für Manchester spielen
05.09.2012