Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Tierisch viel Spaß
Sportbuzzer Sport Tierisch viel Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 01.09.2013
Von Carsten Schmidt
Die Enten wusste sich bei dem Betrieb auf dem Maschsee zu helfen und hoben einfach ab. Quelle: Petrow
Anzeige
Hannover

„Es ist eine schöne Strecke, und es herrschte unterwegs eine gute Stimmung“, sagte die 30-Jährige. „Wir sind von vielen Leuten angefeuert worden, das hat natürlich noch einmal motiviert.“ Haug nutzte die deutschen Sprintmeisterschaften (750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) im Ausdauerdreikampf zu einer Art Generalprobe für den letzten Wettkampf der Weltmeisterschaftsserie in zwei Wochen in London. „Ich bin schon beim Schwimmen mal richtig losgekachelt“, sagte die Fränkin, die in Hannover natürlich den Titel gewann und nun mit Optimismus in die britische Hauptstadt blickt. Dort kann sie sogar Weltmeisterin werden.

Ein perfekter Wettkampf war es auch für Justus Nieschlag. Der 21 Jahre alte Lehrter gewann die Meisterschaft in der „U 23“-Klasse im Triathlon-Sprint und belegte in der Männer-Gesamtwertung einen starken 6. Platz. „Natürlich ist es etwas Besonderes, in seiner Heimat zu gewinnen“, sagte Nieschlag, der schon diverse nationale Nachwuchstitel und 2011 EM-Gold bei den Junioren gewinnen konnte. „Hier standen doch zahlreiche Leute an der Strecke, die mich kennen und meinen Namen gerufen haben.“ Auch die äußeren Bedingungen stimmten für Nieschlag und seine Kollegen. „Die Rad- und Laufstrecke war flach, und zum Glück war es während unseres Wettkampfes trocken.“

Diese Vorzüge genossen die Starter auf der doppelt so langen olympischen Distanz nicht. Bei ihrem Zieleinlauf am Sonnabendnachmittag gab es einen heftigen Regenguss. Dieser machte aber einem weiteren Lokalmatadoren wenig aus. Jan Raphael von Hanover 96 gewann überlegen und blieb sogar knapp unter der Zweistundengrenze. „Das ist ein Hinweis, dass man in puncto Schnelligkeit doch nicht eingerostet ist“, scherzte der 33-Jährige, der eigentlich wesentlich länger unterwegs ist, wenn er einen Triathlon bestreitet. Raphael hat sich seit einiger Zeit dem Ironman (3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren, 42,195 Kilometer Laufen) verschrieben und ist auf dieser Distanz EM-Zweiter.

Zufriedenstellend war für den Ausrichter „eichels:Event“ auch die Wettkämpfer-Resonanz mit 1804 Teilnehmern in allen Angeboten. Der nächste Maschsee-Triathlon soll laut Veranstaltung-Homepage am 6. September 2014 stattfinden und wieder eine deutsche Meisterschaft werden.

Sport Neue Auswärtstrikots - Bayern spielt im Lederhosen-Look
01.09.2013
Sport Eintracht Braunschweig - Lieberknecht und der "Piss-Verein"
01.09.2013
Sport Schalkes neue Gangster-Gang - Prince Boateng wie ein König gefeiert
01.09.2013