Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Werder Bremen will mit Klaus Allofs verlängern
Sportbuzzer Sport Werder Bremen will mit Klaus Allofs verlängern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 25.02.2011
KATS steht eigentlich für Katastrophenschutz. In Bremen wird das Duo Allofs/Schaaf so genannt. Ob sie die Katastrophe "Abstieg" verhindern können?
KATS steht eigentlich für Katastrophenschutz. In Bremen wird das Duo Allofs/Schaaf so genannt. Ob sie die Katastrophe "Abstieg" verhindern können? Quelle: dpa
Anzeige

Der Aufsichtsrat von Fußball-Bundesligist Werder Bremen steht auch in der Krise zu Geschäftsführer Klaus Allofs und will den bis Ende Juni 2012 datierten Vertrag vorzeitig verlängern. „Es ist richtig, dass der Aufsichtsrat auf mich zugekommen ist und Gespräche in Aussicht gestellt hat“, sagte Allofs am Freitag in Bremen. Aktuell liefen aber keine Gespräche.

Einen Fahrplan für die Verhandlungen gebe es nicht, sagte der Vorsitzende der Werder-Geschäftsführung.

Nach Allofs’ Ansicht ist derzeit nicht der richtige Zeitpunkt, um Vertragsgespräche zu führen. „Wir haben andere Probleme und sollten uns darauf konzentrieren. Das gilt für mich genauso wie für die Spieler“, sagte der 54-Jährige. Allofs gehört seit 1999 zur Leitung des Clubs, seit März 2009 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung.

dpa/mb

Mehr zum Thema

Lange hat's gedauert, nun hat es die Bundesliga endlich geschafft: Ab der kommenden Saison hat die Fußball-Bundesliga einen festen dritten Startplatz in der Champions League. Dafür sorgten Bayern München und Bayer Leverkusen mit ihren Siegen.

25.02.2011

Thomas Schaaf zieht im Training des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Werder Bremen deutlich die Zügel an. Dem sonst so bedächtigen Werder-Coach platzte am Dienstag bei einer Übungseinheit der Kragen. Während eines Trainingsspiels faltete Schaaf zunächst die Profis Mikael Silvestre und Sandro Wagner lautstark zusammen.

22.02.2011

Sprechchöre gegen die Mannschaft im Stadion, Fan-Blockade vor dem Mannschaftsbus: Werder Bremen steht nach 23 Spieltagen so schlecht da wie zuletzt vor 36 Jahren. Trotz der wenigen Punkte und dem 14. Tabellenrang, will Manager Klaus Allofs an Trainer Thomas Schaaf festhalten. Frustriert sind jedoch beide.

20.02.2011