Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sport Zum 26. Mal startet am Freitag die „Nacht von Hannover“
Sportbuzzer Sport Zum 26. Mal startet am Freitag die „Nacht von Hannover“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 19.08.2010
Von Stefan Knopf
Startschuss zur Spätschicht: Zum 26. Mal beginnt am Freitagabend die „Nacht von Hannover“. Quelle: Ulrich zur Nieden

Im Vorfeld war es etwas turbulenter, als sich die Veranstalter das vorgestellt hatten: Nach den Absagen von Andre Greipel, Tony Martin und Grischa Niermann für die „Nacht von Hannover“, die von ihren Teams kurzfristig zu anderen Radrennen geschickt wurden, mussten die Organisatoren noch einmal umplanen, und dass der nachverpflichtete Ivan Basso dann auch noch aus Termingründen abwinken musste, war ebenfalls nicht geplant. Aber die „Nacht“ ist ja eine Konstante im deutschen Radsportzirkus, und weil das zugleich für das sportliche Niveau gilt, können sich die Radsportfreunde der Region auch Freitagabend wieder auf ein prominentes Teilnehmerfeld freuen. Der Weltmeister und der beste Sprinter der Tour de France sind zu Gast beim Gastspiel unter Flutlicht – wir klären die wichtigsten Fragen rund um das Radsportspektakel in der Innenstadt.

Welche Stars kommen?
Mit Alessandro Petacchi und Cadel Evans führen ein Italiener und ein Australier das Fahrerfeld in diesem Jahr an – und damit zwei Profis, die in dieser Radsportsaison für Schlagzeilen gesorgt haben. Der amtierende Weltmeister Evans – zu erkennen am weißen Trikot mit Brustring in den Farben des Regenbogens –, weil er einen Tag lang bei der Tour de France im Gelben Trikot fuhr und sich bei der Frankreich-Rundfahrt trotz einer Ellenbogenfraktur als 26. nach Paris kämpfte. Und Petacchi, weil er die Tour im Grünen Trikot des besten Sprinters beendete, das er auch heute Abend tragen soll – allerdings stand er auch im Blickpunkt, weil in seinem Heimatland wegen Dopingvorwürfen gegen ihn ermittelt wird.

Was ist neu in diesem Jahr?
An den Kurs rund um die Oper haben sich auch Dauergäste der „Nacht“ gewöhnt. Zum dritten Mal bildet das beleuchtete Schauspielhaus die Kulisse für das Spektakel. Neu ist in diesem Jahr ein Jedermannrennen für mehr als 50 Hobbyfahrer. Auf dem Opernplatz läuft den ganzen Abend ein buntes Rahmenprogramm mit Ständen und Interviews.

Was kostet das Zuschauen?
Nichts. Einfach an die Strecke stellen und zusehen.

Gibt es Sitzplätze?
Nein. Zwar gibt es Tribünenplätze entlang der Strecke, diese sind aber an Sponsoren vergeben. Erfahrene „Nacht“-Fans bringen eigene Sitzgelegenheiten mit: Das Aufstellen von Klapphockern hinter der Absperrung ist erlaubt.

Wann muss ich da sein?
So früh wie möglich. In der Regel kommen die ersten Zuschauer am frühen Abend, bis 21 Uhr sind die besten Plätze weg. Das erste Rennen beginnt um 19 Uhr.

Wo sehe ich am besten?
Die Plätze entlang des Start- und Zielbereichs in Höhe der Windmühlenstraße sind am beliebtesten. Interessante Perspektiven ergeben sich aber auch an der Kurve von der Rathenaustraße in die Georgstraße und an der Spitzkehre kurz hinter dem Start- und Zielbereich, von der Georgstraße in die Rathenaustraße. Grundsätzlich lässt sich das Rennen aber von jedem Punkt entlang der Strecke gut verfolgen.

Wann fahren Petacchi und Evans?
Petacchi hat seinen ersten Auftritt beim Ausscheidungsfahren, das um 21 Uhr beginnt. Evans tritt erstmals beim Dernyrennen in die Pedale, dessen Startschuss für 21.50 Uhr geplant ist. Und im Hauptrennen sind natürlich beide dabei.

Wie lange dauert das Hauptrennen?
Um 22.40 Uhr fällt der Startschuss, für die 60 Runden ums Opernhaus benötigen die Profis knapp anderthalb Stunden. Gegen Mitternacht steht der Sieger fest.

Wie bekomme ich Autogramme?
Unterschriften können jederzeit an der Strecke gesammelt werden, wenn sich die Profis aufwärmen – oder vor dem Fahrerhotel, dem Central-Hotel Kaiserhof am Ernst-August-Platz.

Für alle, denen die „Nacht“ Lust gemacht hat, selbst aufs Rad zu steigen: Concordia Hannover veranstaltet am Sonntag seine dritte Radtourenfahrt durch die „City und das Umland“. Los geht es am Neuen Rathaus in Hannover, Anmeldungen sind von 7.30 bis 8.45 Uhr noch möglich. Die Strecken führen über 47 Kilometer, 77 Kilometer oder 119 Kilometer und können nach freier Wahl gefahren werden. Das Startgeld einschließlich Verpflegung an den Kontrollstellen beträgt für Lizenzfahrer 4 und für Hobby-Fahrer 6 Euro.

Die Hoffnungen auf eine Rückkehr von Starspieler Diego in die Fußball-Bundesliga haben sich zerschlagen. Der VfL Wolfsburg erklärte einen Tag vor dem Saison-Auftaktspiel beim FC Bayern München den Transfer-Poker um den Brasilianer für beendet.

19.08.2010

Bei seiner Ankunft in Madrid wirkte Mesut Özil noch ein wenig schüchtern. Aber Real-Trainer Jossé Mourinho scheint mit dem Ex-Bremer große Pläne zu haben. In der ersten Trainingspartie ließ er ihn gleich mit den Stars der Stammelf spielen.

19.08.2010
Sport Qualifikation für Champions League - Werder Bremen gewinnt 3:1 gegen Sampdoria Genua

Werder Bremen hat am Mittwoch das Qualifikations-Hinspiel gegen Sampdoria Genua mit einem 3:1 (0:0) gewonnen und stellt damit die Weichen für den Einzug in die Champions League.

19.08.2010