Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung 15 Minuten Fußball reichen nicht
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung 15 Minuten Fußball reichen nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 03.11.2019
Umzingelt: Der Rintelner Julian Bedey kommt gegen die Übermacht des 1. FC Germania Egestorf/Langreder nicht an. Quelle: jö

Andersherum geht es auch. Weil das Spiel zwischen dem 1. FC Germania Egestorf/Langreder gegen Kickers Emden ausfiel, rückte die Oberligareserve mit verstärktem Kader in Rinteln an. Das zeigte Wirkung. Der Tabellenletzte gewann mit 5:1 auf dem Steinanger – völlig verdient und spielerisch absolut überzeugend. SC-Trainer Uwe Oberländer interessierten die Personalverschiebungen herzlich wenig: „Wir können uns trotzdem besser wehren, wir müssen trotzdem nicht derart viele Fehler machen. Es war ganz bitter.“

Viele Zuschauer fragten sich angesichts der Spielfreude der Gäste: „Ist das tatsächlich der Tabellenletzte?“ Doch, er war es, und er schoss Tore wie am Fließband. Jonathan Schröder erzielte das 1:0 (10.), Hannes Milan erhöhte auf 2:0 (28.) und Lorenzo Paldino sorgte in der 34. Minute für die 3:0-Pausenführung des 1. FC. Die Entstehung der Treffer war immer dieselbe: Ballverlust Rinteln, schneller Konter, Tor.

Immerhin schaffte es der SC Rinteln, das Spiel nach dem Wechsel mit mehr Einsatzwillen ausgeglichener zu gestalten. Der unermüdliche Jonas Kütemeyer drückte in der 51. Minute eine Ecke von Toni Bannert sogar zum 1:3-Anschluss über die Linie. „15 Minuten Fußball reichen aber nicht“, ärgerte sich Oberländer hinterher. Der bewegliche Milan erhöhte mit einem Doppelschlag in der 67. und 69. Minute auf 5:1 für den 1. FC Germania Egestorf/Langreder II, der sich hinterher artig bei seinen etwa 30 mitgereisten, begeisterten Fans bedankte.

Der SC Rinteln beendete das Spiel mit neun Mann, weil sich Birkan-Muhammed Akaydin (60.) und Meakel Goreg Andraws (90.) im Verlauf der zweiten Halbzeit Gelb-Rote Karten eingefangen hatten. SCR:

Jäger, Kalis (46. Akaydin), Kütemeyer, Eckel (73. Hauser), Y. Walter, Bannert, J. Bedey, T. Bedey, Schmidt, Fahrenkamp, Merdoglu (46. Andraws).

Der TSV Ahnsen hat den Abstand zum Tabellenplatz zwei auf drei Punkte verringert, da der ETSV Haste in Obernkirchen mit 1:5 den Kürzeren zog.

03.11.2019

Die Handballer der HSG Schaumburg Nord II haben das Duell der Oberliga-Reserven mit 28:21 (12:10) gegen den VfL Hameln II souverän gewonnen.

03.11.2019

Am heutigen Samstag beginnt in Yokohama um 10 Uhr (mitteleuropäische Zeit) eines der weltweit größten Sportereignisse des Jahres: Südafrika und England stehen sich im Finale der Rugby-Weltmeisterschaft gegenüber.

01.11.2019