Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Akmann sorgt für die Wende
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung

Akmann sorgt für die Wende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:59 20.09.2020
Der Eveser Albin Krasniqi verzieht in dieser Szene. Sein Team gewinnt trotzdem gegen den TSV Krankenhagen. Quelle: dak
Anzeige

Staffel A: SC Rinteln II - TSV Algesdorf II 2:2.

Recht druckvoll begann die Algesdorfer Reserve die Begegnung, zwingende Tormöglichkeiten erspielte sie sich dabei jedoch nicht. Der Gastgeber kam nach gut einer viertel Stunde immer besser ins Spiel und ging nach einem langen Ball von Tobias Kraschweski durch Alban Ramushi, der von der Strafraumgrenze trocken und unhaltbar abschloss, mit 1:0 in Führung (16.). In der 45. Minute erkämpfte sich Ramushi den Ball in der Algesdorfer Hälfte. Er ließ seine Gegenspieler stehen, umspielte Torwart Elias-Leonard Hattendorf und schob das Leder zum 2:0-Pausenstand in die Maschen. Nach dem Anschlusstreffer durch Noah Hoffmann, der aus dem Gewühl im Strafraum heraus erfolgreich war (57.), musste der Rintelner Torwart Marvin Deerberg gegen einen immer stärker aufspielenden Gast mit einigen starken Paraden einen weiteren Gegentreffer verhindern. Machtlos war er in der fünften Minute der Nachspielzeit, als Peter Mynarek nach einem langen Freistoß in den Strafraum unhaltbar zum 2:2-Endstand einnetzte. SV Victoria Lauenau II – SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten II 2:3.

Anzeige

Robert Bühre brachte den Gastgeber in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung (15.). Per Foulelfmeter erzielte Ahmet-Yasar Akmann (24.) den Treffer zum 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel bestimmte der SV zunächst das Spielgeschehen. Nach einem Lattenkracher in der 55. Minute erzielte Marvin Homeyer (68.) die erneute Lauenauer Führung. In der 72. Minute krachte erneut ein Gewaltschuss an die Latte des Gästetores. In der Schlussphase wurde der SV Opfer seines hohen Tempos und der Gast bestimmte nun das Geschehen auf dem Platz. Nach dem Ausgleichstreffer durch Fatih Erdoglu (82.) erzielte Ahmet-Yasar Akmann (87.) den Siegtreffer für die SG. Staffel B: TuS SW Enzen II - TuS Lindhorst 2:3.

Klassisch ausgekontert wurde die spielerisch überlegene Enzer Reserve von einer äußerst clever aufspielenden Lindhorster Elf. Nach dem der Enzer Torwart Paul Schochert in der 30. Minute bei einem Schuss von Julian Sennholz mit einer Glanzparade einen Rückstand noch verhinderte, war er nur zwei Minuten später bei einem schnell ausgeführten Konterangriff von Patrick Holz zum 0:1-Pausenstand machtlos. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel baute Kevin Westerkowsky nach einem erneuten Konterangriff die Gästeführung auf 2:0 aus. Georg Schmal verkürzte nach einem Pass von Salem Memic auf 1:2 (63.). Als die Enzer Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen konnte, staubte Westerkowsky aus kurzer Entfernung zum 1:3 ab (86.). In der Schlussminute verkürzte Georg Schmal nach einem Zuspiel von Mark Henselewski zum 2:3-Endstand. VfR Evesen II – TSV Krankenhagen 4:2.

Eine Halbzeit lang tat sich der vom Anpfiff an spielbestimmende Gastgeber vor dem Tor des TSV recht schwer und lag bereits nach elf Minuten durch einen Sonntagsschuss von Cedrik Neuhaus aus 22 Metern in den Winkel mit 0:1 zurück. In der 34. Minute spielte Talha-Sübhan Buruk den Ball in die Schnittstelle auf Louis Elsner, der unhaltbar ins lange Eck zum Ausgleich einschoss. Per Foulelfmeter brachte Dominik Melcher den TSV zur Pause mit 2:1 in Führung (37.). Nach dem erneuten Eveser Ausgleich durch einen von Ibrahim Khodr unhaltbar in den Winkel verwandelten Foulelfmeter (51.), kontrollierte der Gastgeber klar das Spielgeschehen. Nach einer Ecke in der 60. Minute brauchte Albin Krasniqi nach einem Schuss von Steffen Töthe nur noch den Fuß hinzuhalten, um das Leder aus kurzer Entfernung zum 3:2 über die Linie zu drücken. In der Schlussminute staubte David Detjen im Anschluss an einen Seitfallzieher von Ibrahim Khodr zum 4:2-Endstand ab.