Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Algesdorfer feiern zweiten Saisonsieg
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Algesdorfer feiern zweiten Saisonsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 14.04.2019
Der Algesdorfer Lukas Bauermeister (unten) grätscht Dominik Melcher den Ball vom Fuß. Quelle: dak
Anzeige

TSV Algesdorf II – TSV Krankenhagen 5:0.

Vom Anpfiff an bestimmte das Schlusslicht das Kellerderby gegen den Tabellenvorletzten. Nach einem Pass von Julian Langen wehrte der Krankenhäger Torwart Karsten Struckmann den ersten Schuss von Julian Matthias ab, gegen den Nachschuss aus kurzer Distanz war er jedoch machtlos (25.). Per Handelfmeter war erneut Matthias zum 2:0-Pausenstand erfolgreich (32.). Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Algesdorfer Überlegenheit weiter an. Nach einem Zuspiel von Marc Weiser baute Lukas Wilann die Führung auf 3:0 aus (60.). Nach einer schönen Kombination umspielte Pascal Schreiber Torwart Struckmann und schob das Leder zum 4:0 über die Linie (74.). Mit einem Heber stellte Jonas Gerdts nach einem Pass von Daniel Werner den 5:0-Endstand her (86.). FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen – TuS Niedernwöhren 2:1.

Anzeige

In einem guten und spannenden Nachbarschaftsderby ging der Gast nach einem Fehlpass in der FSG-Abwehr durch Marvin Daus mit 1:0 in Führung (25.). Die FSG wurde nach dem Rückstand zur spielbestimmenden Mannschaft. Mit einem unhaltbaren Linksschuss von der Strafraumgrenze erzielte Mark Wilms den 1:1-Ausgleich (61.). Im Anschluss an eine Ecke drückte Nils Liebrecht den Ball per Kopf zum 2:1 in die Maschen (80.). In der Schlussphase setzte der TuS alles auf eine Karte zwingende Tormöglichkeiten erspielte er sich jedoch nicht mehr. SV Victoria Sachsenhagen – TSV Steinbergen 2:3.

Nach einem Ballverlust in der Sachsenhäger Abwehr eroberte sich Janik Sasse das Leder und brachte den TSV mit einem trockenen Schuss bereits in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung. Mit einer Bogenlampe ins lange Ecke baute Michael Mantik die Gästeführung auf 2:0 aus (32.). Tim Hensel verkürzte per Foulelfmeter zum 1:2-Pausenstand (38.). In einer nur durchschnittlichen zweiten Halbzeit staubte Jannis Gewecke aus dem Gewühl im Strafraum heraus zum 2:2-Ausgleich ab (40.). Janik Sasse erzielte mit einem noch abgefälschten Freistoß den Steinberger Siegtreffer (55.). In der 75. Minute hielt der Sachsenhäger Torwart Patrik Drewes einen von Robin Mieruch geschossenen Foulelfmeter und verhinderte eine höhere Niederlage. TSV Hagenburg – SV Engern 2:0.

Vom Anpfiff an dominierte der TSV die Begegnung, zwingende Tormöglichkeiten erspielte er sich im ersten Spielabschnitt jedoch nicht. Nach dem Seitenwechsel spielte die Elf konzentrierter auf und ging nach einer Flanke von Nils Meyn durch einen Kopfballtreffer von Daniel Aust mit 1:0 in Führung (55.). Pech hatte der TSV in der 75. Minute, als ein Schuss von Maximilian Lück nur den Pfosten des Engeraner Gehäuses traf. Der Gast, der gegen eine kompakt stehende Hagenburger Abwehr zu keiner zwingenden Tormöglichkeit kam, musste in der 84. Minute nach einer Ecke von Dimitrij Salakin durch Gian-Luca Blume noch den Treffer zum 2:0 hinnehmen. SV ObernkirchenTuS Germania Apelern 3:1.

Mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins kurze Ecke brachte Moritz Leberke den in allen Belangen deutlich überlegenen SV, der einige gute Tormöglichkeiten nicht nutzen konnte, zur Pause mit 1:0 in Führung (17.). Nach einem Foul an Leberke verwandelte Marlo Niemann den fälligen Strafstoß zum 2:0 (55.). Mit einem unhaltbaren Freistoß in den Winkel verkürzte der Gast durch Simon Thürnau (62.) auf 2:1. Nach Geplänkel im Mittelfeld stellte Kastriot Rexhepi ebenfalls mit einem direkt verwandelten Freistoß den 3:1-Endstand her (80.). SC Auetal – SV Victoria Lauenau 4:3.

Trotz 72 Minuten in Unterzahl und einem 0:2-Pausenrückstand drehte der SC die Begegnung letztlich noch zu seinen Gunsten. Im Anschluss an das 0:1 durch einen von Marvin Paetz verwandelten Foulelfmeter sah Marc Steinsiek die Rote Karte (18.). Erneut Paetz schloss in der 40. Minute einen schnellen Konterangriff zum 2:0 ab (40.). Ein Doppelschlag gab dem Spiel die entscheidende Wende. Nach dem 1:2 durch Samer Mahmo (65.) war Ferhat Gür nur zwei Minuten später zum 2:2 erfolgreich. Sebastian Wagner erzielte per Foulelfmeter die Auetaler 3:2-Führung (76.). Nach dem 4:2 durch Dario Palermo (90.) konnte Hendrik Dargel in der zweiten Minute der Nachspielzeit nur noch zum 4:3-Endstand verkürzen. FC HevesenTuS Lüdersfeld 3:1.

Bereits in der sechsten Minute brachte Fabian Nerge den über weite Strecken spielbestimmenden Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach dem 2:0 durch Niklas Vehling (31.) verkürzte Emran Kilic (40.) zum 1:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Erst in der Schlussminute sicherte Fabian Nerge dem FC mit dem Treffer zum 3:1 den schwer erkämpften Heimsieg. TSV Eintracht Exten – MTV Rehren A/R 2:3.

In der vierten Minute verwandelte Andreas Kramer nach einem Foul an Lassina Bamba den fälligen Strafstoß zum 1:0. Der Gast steckte den schnellen Rückstand unbeeindruckt weg. Mit einem Schlenzer ins lange Eck erzielte Marc Hartmann nur vier Minuten später den Ausgleichstreffer. Nils Hurkuck (52.) brachte den TSV nach einer schönen Einzelaktion erneut in Führung. Der Spitzenreiter stemmte sich gegen die drohende Niederlage und erhöhte den Druck auf das Exter Tor. Marlon Jahn (68.) schloss einen schnellen Konterangriff mit dem erneuten Ausgleichstreffer ab. In der Schlussminute stocherte Malte Grittner das Leder aus dem Gewühl im Strafraum heraus zum 3:2-Endstand über die Linie.