Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Apelernern gelingt die Überraschung
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Apelernern gelingt die Überraschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:43 20.10.2019
Der Enzer Torwart Henrik Ride klärt in höchster Not. Quelle: uk
Anzeige
LANDKREIS

Auf dem steht der ETSV Haste, der gegen den TuS Germania Apelern patzte. SV Obernkirchen II – TSV Ahnsen 1:2.

In einem guten und bis zum Schlusspfiff spannenden Nachbarschaftsderby stand das Endergebnis bereits nach 14 Minuten fest. Nach einer Ecke auf den langen Pfosten musste Julius Freymüller nur noch den Fuß hinhalten, um das Leder zum frühen 0:1 über die Linie zu drücken (3.). Mit einem Gewaltschuss, der neben dem linken Pfosten im Netz einschlug, war Muhammed Yel zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (9.). Mit einem Schuss aus spitzen Winkel erzielte Gerrit Hanke (14.) den Ahnser Siegtreffer. Nach dem Seitenwechsel drückte der SVO verstärkt auf den Ausgleich und hatte Pech, als Muhammed Yel in der 75. Minute nur den Pfosten des Ahnser Gehäuses traf. Nach einer Ampelkarte musste der Obernkirchener Maximilian Rinne vorzeitig den Platz verlassen (80.). TuS SW Enzen II – VfR Evesen II 5:0.

Vom Anpfiff an bestimmte die Enzer Reserve gegen einen allerdings ersatzgeschwächten Gast, der sich keine zwingende Tormöglichkeit erspielten konnte, die Begegnung und ging durch Fabian Schwalm (36.) mit 1:0 in Führung. Georg Schmal (42.) erzielte den Treffer zum 2:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der Gastgeber weiterhin das Spielgeschehen. Nach dem 3:0 durch Sebastian Schmidt (77.) stellte Schmal per Doppelpack (79., 83.) den 5:0-Endstand her. SC Rinteln II – TSV Algesdorf II 3:1.

Nach einem ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit lenkte Lukas Bauermeister einen Schuss von Max Gahr beim Rettungsversuch für seinen schon geschlagenen Torwart zur Rintelner 1:0-Pausenführung ins eigene Netz (31.). Per Kopfball nach einer Flanke erzielte Jonas Gerdts den 1:1-Ausgleich (49.). Mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze in den Winkel brachte Erik Figura den SC erneut in Führung (69.). Der Gast drückte in der Schlussphase auf den Ausgleich und hatte Pech, als ein Schuss von Malte Wille von Tim Neugebauer von der Linie geschlagen wurde. Nach einem Pass von Luca-Alexander Mohr erzielte Waldemar Dirks in der 89. Minute den Treffer zum 3:1-Endstand. SG Bad Nenndorf-Riehe – MTV Rehren A/R II 2:0.

Deutlicher als mit 2:0 hätte der Spitzenreiter dem Spielverlauf nach die Begegnung gegen die Reserve des MTV gewinnen müssen. Stanislaw Schkurin (40.) erzielte in der einseitigen Begegnung den Treffer zur 1:0-Pausenführug. Auch der Treffer zum 2:0-Endstand fiel durch Schkurin (81.). TuS Germania ApelernETSV Haste 3:2.

In einer kampfbetonten Begegnung spielte der Gastgeber zunächst druckvoller auf und ging durch Lucas Bregulla, als der Haster Torwart Leon Schade einen Ball nicht unter Kontrolle bekam, per Abstauber aus kurzer Entfernung mit 1:0 in Führung (33.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verwandelte erneut Bregulla ein Zuspiel von Simon Thürnau zum 2:0. Nach dem 2:1 durch Finn-Jonas Koch, der eine Flanke aus zentraler Position unhaltbar einschoss (63.), stellte Janik Koller nur fünf Minuten später nach einem Zuspiel von Simon Thürnau den alten Abstand wieder her. In der 70. Minute sah Marvin Paetz nach einem Foul im Strafraum die Ampelkarte und musste den Platz verlassen. Torwart Lukas Schädel hielt den von Finn-Jonas Koch getretenen Foulelfmeter. Nur acht Minuten später machte es Koch besser und traf zum Anschluss (78.). Nun warf der Tabellenzweite alles nach vorne und drückte auf den Ausgleich. Mit viel Kampf und Einsatz verteidigte der TuS den knappen Vorsprung über die Zeit. TuS Lindhorst – SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten II 3:0.

Eine kämpferisch starke Leistung bot das Schlusslicht in Lindhorst, zwingende Tormöglichkeiten erspielte es sich jedoch nicht. Nach einem Zuspiel von Nils Schumann erzielte Niklas Gornig (20.) die 1:0-Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel stand der TuS sicher in der Abwehr und ließ keine Gästemöglichkeiten zu. Nach einem Pass von Julian Sennholz erhöhte Kevin Westerkowsky (72.) auf 2:0. Patrick Holz erzielte nach einem Zuspiel von Tanis Niemeier den Treffer zum 3:0-Endstand (80.). TSV Krankenhagen - TSV Eintracht Bückeberge 2:6.

Recht druckvoll begann der Gastgeber die Begegnung und hätte nach dem 1:0 durch Hergen Böttke (12.) durch Sebastian Schmidt (16.) und Rene Dresenkamp (20.), die zwei glasklare Chancen nicht verwerten konnten, deutlich höher führen müssen. Antonio Marraffino (39.) erzielte den Treffer zum 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams zunächst. Als Torwart Michele Ferro einen Schuss nicht unter Kontrolle bekam, war Yannik Haberland zur Stelle und staubte zum 1:2 ab (70.). Nur drei Minuten später erzielte Rene Dresenkamp per Freistoß den 2:2-Ausgleich. Per Hattrick sorgte Arne Wittenberg (75., 86., 88.) für die Entscheidung zugunsten des Gastes. In der Schlussminute fiel durch Lukas Zeckel der Treffer zum 2:6-Endstand. luc

von daniel kultau BÜCKEBURG.

Regen, vergebene Chancen, ein später Siegtreffer und jede Menge Kampf. Das Spiel in der Fußball-Bezirksliga zwischen der U23 des VfL Bückeburg und dem VfR Evesen hatte alle Zutaten für ein aufregendes und rassiges Derby.

20.10.2019

VON UWE KLÄFKER RINTELN.

Der SC Rinteln hat seinen Aufwärtstrend in der Fußball-Bezirksliga bestätigt – aber erst in der zweiten Halbzeit im Derby gegen den TSV Algesdorf.

18.10.2019

VON UWE KLÄFKER LAUENHAGEN.

Wer dieser Tage die FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen in der Kreisliga-Tabelle sucht, muss sich – völlig ungewohnt – nach unten orientieren.

18.10.2019