Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Bittere Niederlage
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Bittere Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 14.03.2018
Anzeige

In der Bezirksliga kassierte der SC Rinteln vom neuen Tabellenführer JSG Bruchhausen/Vilsen die erste Saisonniederlage. Niedersachsenliga: SV Arminia Hannover – VfL Bückeburg 0:1 (0:1).

 

 Der Tabellenletzte hatte erst einen Tag vor dem Spiel das dritte Trainerteam der laufenden Saison installiert, wollte auf dem tiefen Boden im großen Stadion am Bischofsholer Damm zur Aufholjagd blasen. Die Gäste gingen gut vorbereitet in die Partie, bestimmte in Hälfte eins die Partie. Mehr als zwei Standardsituationen für die Gastgeber ließ der VfL nicht zu, versuchte seinerseits, die vielbeinige Arminen-Defensive zu knacken.

 Maximilian Werns erzielte das Tor des Tages, als er ein zu kurzes Torwartabspiel aus 20 Metern im Arminen-Tor unterbrachte (37.). In Hälfte zwei erhöhte der Gastgeber den Druck, die besseren Chancen blieben aufseiten der Gäste. Allerdings verpassten es die VfL-Youngster, eine der guten Möglichkeiten zur vorzeitigen Entscheidung zu nutzen. So mussten die Gäste bis zum Spielende alles mobilisieren, um den Auswärtssieg zu verteidigen. „Maximalen Respekt für diesen erfolgreichen Abnutzungskampf. Aufgrund der Dominanz in Hälfte eins und der besseren Chancen ein verdienter und wichtiger Auswärtssieg“, erklärte Coach Thorsten Rinne. Landesliga: JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen – JSG Engelbostel/Stelingen 0:2 (0:1).

 

 Mit einem Sieg gegen den selbst noch gefährdeten Gast hätten die Schaumburger im Kampf um den Klassenerhalt wertvollen Boden gutmachen können. Nach einem Strafstoß gingen die Gäste durch Dominik Seelig in Führung (22.). Die Gastgeber blieben harmlos, drei Minuten vor dem Abpfiff machte Seelig mit seinem zweiten Treffer den Sack zu. Von der JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen wurde kein Bericht abgegeben. Bezirksliga: JSG Bruchhausen/Vilsen – SC Rinteln 4:0 (2:0).

 

 Der Boden war gut bespielbar, in der ersten Halbzeit war den Kontrahenten die lange Winterpause deutlich anzumerken. In der ersten Halbzeit leistete sich der SCR zwei Schnitzer, die Nick Brockmann (43.) und Benjamin Pinzer (38.) zur 2:0-Pausenführung für die Gastgeber nutzten. Der zweite Durchgang wurde zum Spitzenspiel, in der beide Seiten klare Chancen nicht nutzten. Zwei weitere Patzer der Gäste brachten die Entscheidung. Gerrit-Finn Jüttner besorgte das 3:0 (58.), Pinzer mit seinem zweiten Treffer das 4:0 (73.). „Ein verdienter Sieg des neuen Spitzenreiters“, erklärte das Trainerduo Thomas Bedey/Lothar Rachow. C-Junioren Landesliga: HSC Hannover – VfL Bückeburg 1:1 (0:0).

 

 Nach und nach kam der VfL zu einigen erfolgversprechenden Angriffen, scheiterte jedoch an der HSC-Abwehr oder an der letzten Schärfe und Genauigkeit in den finalen Pässen. Nach dem Seitenwechsel startete der HSC besser, Alexandros Papaioannu brachte die Gastgeber 1:0 in Führung (43.). Die Gäste mühten sich, um eine Lücke in der HSC-Abwehr zu finden. Kurz vor Spielende schaffte Moritz Gieseking das 1:1 (67.). „Aufgrund des Spielverlaufs können wir mit dem 1:1 leben, wir haben es in der ersten Hälfte versäumt, das Ergebnis in richtige Bahnen zu lenken“, sagte Coach Michael Evers.