Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Bolte denkt von Woche zu Woche
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Bolte denkt von Woche zu Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 03.11.2019
GEHRDEN

Der Herbstmeister gewann vor den Toren Hannovers mit 7:3 und hat oben mittlerweile komfortable fünf Punkte Vorsprung.

Der Tabellenführer startete auch diesmal rasant, ging durch die Treffer von Lennard Heine (4.) und Caglayan Tunc (7.) zügig mit 2:0 in Führung. Als aber Serkan Kösel für Gehrden mit einem von VfR-Torwart Hüseyin Özel verursachten Foulelfmeter auf 1:2 verkürzte (15.), verloren die Gäste zwischenzeitlich ihren Faden. Trotzdem hätten Niko Kleiber (30.) und „Charly“ Tunc (40.) noch vor der Pause das 3:1 erzielen können.

Das holte Paskal Fichtner zwei Minuten nach dem Wechsel mit einem 15-Meter-Schuss nach. Als Kaoa Aosman in der 55. Minute das 4:1 für Evesen erzielte, war das Spiel entschieden. Daran änderte auch Sascha Romaus mit seinem Kopfballtor zum 2:4 (65.) nichts mehr, weil der SV Gehrden lediglich bei Standards gefährlich wurde. Niko Kleiber (78.) und der eingewechselte Louis Elsner (85.) erhöhten für den VfR Evesen bis auf 6:2, ehe Dominik Diederich mit einem Flachschuss noch mal auf 3:6 verkürzte (90.). Den Schlusspunkt zum 7:3-Sieg des VfR setzte Niko Kleiber in der Nachspielzeit. War das schon die Vorentscheidung in der Meisterschaft? Davon wollte VfR-Fußballchef Jürgen Bolte nichts wissen: „Wir denken von Woche zu Woche, aber unser Spiel sieht gerade ganz gut aus.“ VfR:

Özel, Marzinowski, Aosman (66. Elsner), Fichtner (85. Ghonaim), Siepe, Tunc (86. Wagener), Pentke, Niko Kleiber, Stolte, Khodr, L. Heine.jö

VON JÖRG BRESSEM RINTELN.

Der SC Rinteln weiß, was es ausmacht, zwei oder drei wichtige Fußballer zu verlieren. Aus einer richtig guten Truppe wird plötzlich ein Abstiegskandidat.

03.11.2019

Der TSV Ahnsen hat den Abstand zum Tabellenplatz zwei auf drei Punkte verringert, da der ETSV Haste in Obernkirchen mit 1:5 den Kürzeren zog.

03.11.2019

Die Handballer der HSG Schaumburg Nord II haben das Duell der Oberliga-Reserven mit 28:21 (12:10) gegen den VfL Hameln II souverän gewonnen.

03.11.2019