Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung „Bubi“ ist immer noch heiß
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung

„Bubi“ ist immer noch heiß

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 05.03.2021
Alexander Bremer
Alexander Bremer (rechts) wird weiterhin für den VfL Bückeburg spielen. Quelle: Uwe Kläfker
Anzeige

Seit 2002 spielt er inzwischen für die erste Herrenmannschaft. Mit Gerüchten, dass „Bubi“ in der nächsten Saison nur noch für die Altherren des VfL Tore schießen wird, hat der 37-Jährige nun aufgeräumt.

„Ich bin immer noch fit und heiß auf Fußball. Mindestens das nächste Jahr werde ich auf jeden Fall noch für den VfL spielen.“ Damit geht Bremer in seine 20. Spielzeit bei den Bückeburger Herren. „Nach so einer Saison, die sich eigentlich nicht wie eine anfühlt, möchte ich auch nicht aufhören.“

Doch nicht nur über den VfL-Kapitän wurde in der Szene diskutiert. Auch mit Blick auf weitere Spieler des Landesligisten, die bereits zum älteren Semester zählen, brodelt es in der Gerüchteküche: Sie scheinen bei Kreis-, Bezirks- und Landesligisten heiß begehrt zu sein. Trainer Torben Brandt kann zu möglichen Abgängen noch nicht viel sagen. „Bisher hat noch keiner der älteren Spieler mit mir darüber gesprochen“, erklärt er. „Aber ich bin der Meinung, dass wir die Erfahrung dieser Spieler auf jeden Fall brauchen.“

Was Neuzugänge angeht, möchte sich der VfL auch für externe Neuzugänge weiter öffnen. „Wenn wir nach Spielern in Westfalen schauen, bedeutet das viel Aufwand für beide Seiten, auch monetär.“ Zudem müssten die Spieler eine „intrinsische Motivation“ und Geduld mitbringen. Ein gutes Beispiel dafür sei Maurice Matz aus der zweiten Mannschaft, der jedoch schon seine ersten Landesliga-Minuten habe sammeln können. „Er möchte noch eine Saison auf Bezirksebene Erfahrung sammeln. Aber er könnte auf jeden Fall einer für die erste Mannschaft werden“, so Brandt.