Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Die Überraschunschaffen
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Die Überraschunschaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 19.12.2018
Anzeige
MINDEN

Die Flensburger lassen seit Saisonbeginn an die Muskeln spielen, absolvieren bisher eine überragende Saison und gewannen alle ihrer bisherigen 17 Saisonspiele.

Der amtierende deutsche Meister liegt somit auch in diesem Jahr wieder voll auf Titelkurs. Durch den Sieg am vergangenen Spieltag gegen den Bergischen HC ist das Team von Trainer Maik Machulla zudem erst die dritte Mannschaft überhaupt in der Bundesliga-Historie, die in der Hinrunde keinen einzigen Punktverlust hinnehmen musste. Außerdem besitzt die SG mit nur 390 Gegentoren die beste Defensive der gesamten Liga. Aber auch der Angriff überzeugt GWD-Coach Frank Carstens, der Jim Gottfridsson, Rasmus Lauge und Holger Glandorf als Schlüsselspieler sieht. Vor den Mindenern liegt also ein ganz dicker Brocken.

GWD möchte dagegen wieder etwas gut machen. Zuletzt gab es zwei verdiente Niederlage in Folge. Erst gegen den Bergischen HC und zuletzt gegen Frisch Auf Göppingen in der eigenen Halle. Die Grün-Weißen ließen dabei vor allem den Siegeswillen vermissen. Das soll nun anders werden und gegen die Flensburger die Überraschung gelingen. „Wir wären gern diejenigen, die ihnen die ersten Punktverluste beibringen. Wir hatten sie schon im Hinspiel am Rande der Niederlage“, weiß Carstens und blickt auf die knappe 28:31-Niederlage vom ersten Spieltag Ende August zurück.

Personell sieht es bei den Mindenern gut aus. Bis auf den langzeitverletzten Max Staar sind alle Spieler mit an Bord. isa, dak