Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Die üblichen Verdächtigen treffen weiterhin
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Die üblichen Verdächtigen treffen weiterhin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 20.11.2019
Immer wieder das gleiche Bild: Alexander Bremer feiert seine Tore und bittet zum Tänzchen. Quelle: uk
Anzeige
von daniel kultau LANDKREIS

Das ist jedoch alles noch Zukunftsmusik und überhaupt noch nicht konkret. Fest steht jedoch, dass die hiesige Torjägerlandschaft in dieser Saison wieder von den bekannten Nasen geprägt ist.

VfL-Torjäger Alexander Bremer wäre da natürlich wieder zu nennen. Mit inzwischen 35 Jahren zeigt er die gleichen Anzeichen wie so mancher Wein. Der Bückeburger „Chateau Bremer 1986“ kann so getrost als edler Tropfen und Zaubertrank der ersten Mannschaft angesehen werden. Mit 13 Toren steht „Bubi“ mal wieder an der Spitze der Landesliga-Torschützenliste. Und das, obwohl er mehrere Wochen aufgrund seiner Hochzeitsreise nicht knipsen konnte. Was in dieser Zeit mal wieder auffiel, war, dass die Suche nach einem möglichen Nachfolger noch viel Zeit in Kauf nehmen wird. Die Chance sich nachhaltig zu empfehlen, blieb ungenutzt. Finn-Kristian Fischer und Marvin Steigmann folgen nämlich mit Abstand und jeweils vier Toren. „Jemanden wie ihn kann ich nur schwer draußen lassen“, erklärte VfL-Coach Torben Brandt, nachdem Bremer aus seinem Urlaub zurückkehrte.

Anzeige

In der Bezirksliga kommt Mit Caglayan Tunc der beste Schaumburger mit 14 Treffern vom VfR Evesen. Aber auch seine Teamkollegen Paskal Fichtner (11) und Niko Kleiber (10) haben ebenso zweistellig getroffen wie Sebastian Eiselt (11, TSV Algesdorf) und Tim Buchwald (10, VfL Bückeburg U23). Mit Alexander Rogowski führt ein ehemaliger Schaumburger die Rangliste an. Für den SV Lachem-Haverbeck netzte er bisher 18 Mal ein.

„Für mich ist Hendrik ein Phänomen. Er macht ja im Training und im Spiel nicht so viel, trifft aber seit Jahren“, sagte Marco Gregor, Coach des SV Victoria Lauenau, kurz nach dem Saisonstart über seinen Torjäger Hendrik Dargel. In den bisherigen 18 Spielen traf der 22-Jährige 21 Mal. Wenig überraschend steht er damit an der Spitze der Torjägerliste. Dimitrij Salakin (19, TSV Hagenburg) und Hitaf Bamba (16, SG Liekwegen-Sülbeck/Südhorsten) sind dem Stürmer als ärgste Verfolger auf den Fersen. Weitere Torjäger: 1. Kreisklasse:

1. Phil Maier (20, SV Obernkirchen II), Delil Sincar (20, SG Bad Nenndorf-Riehe), 3. Phil Grohn (12, TSV Ahnsen), Ylli Syla (12, SG Bad Nenndorf-Riehe). 2. Kreisklasse:

1. Sven Eberwein (16, SC Schwalbe Möllenbeck), 2. Patryk Tarcicki (13, SV Nienstädt 09), Klaas Wehrhahn (13, SG Rodenberg). 3. Kreisklasse:

1. Wladislaw Feiser (17, SV Goldbeck), 2. Moritz zum Felde (15, TSV Eintracht Exten II), 3. Agit Aslan (12, TuS Lüdersfeld II), Martin Kräft (12, SG Bad Nenndorf-Riehe II). 4. Kreisklasse Nord:

1. Matthias Bähr (10, ETSV Haste II), 2. Maik Höhle (8, FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen III), 3. Andre Husheer (6, SVD Auhagen), Jan-Christoph Wedemeier (6, TuS Jahn Lindhorst). 4. Kreisklasse Süd:

1. Sven Nieszeri (5, SG Rodenberg II), 2. Fotios Angou (4, TSV Ahnsen II), Aboubacar Diakité (4, SV Nienstädt 09 II), Manuel Möller (4, TSV Steinbergen II).

Wer ist der beste Torjäger im Kreis? Stimmt ab auf Sportbuzzer.de/Schaumburg. Das Ergebnis wird am Freitag in dieser Zeitung veröffentlicht.