Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Drei Punkte gegen den Abstieg
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Drei Punkte gegen den Abstieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 09.09.2019

„Das habe ich in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet“, sagte TSV-Kapitän Lars Petersen zur geschlossenen Mannschaftsleistung. Am nächsten Tag gab es dann einen kleinen Dämpfer, bei Torpedo Göttingen retteten die Schaumburger nach beim 8:8 einen Punkt. SC MarkloheTSV Algesdorf 3:9.

Rick Schwarzer war als Ersatz für den am Kreuzband verletzten Fabian Möller dabei und machte seine Sache gut. Die Markloher spielten mit voller Mannschaft, umso erstaunlicher ist der glatte Sieg der Algesdorfer. In den Doppeln siegte Petersen mit Bruder Jörn gegen Tinzmann und Kamischke 3:1, Patrick Schöttelndreier und Schwarzer setzten sich gegen Nikolai Marek und Thilo Marschke mit 3:2 durch. Das neu formierte Youngster-Doppel Leon Hintze und Jonas Buth hatte beim 0:3 gegen Florian Buch/Niklas Matthias allerdings keine Chance.

Im Spitzeneinzel setzte sich Lars Petersen gegen Buch mit 3:1 durch und Bruder Jörn holte im Duell der Kronprinzen gegen Marklohes Nummer zwei Niklas Matthias beim 3:2 einen weiteren Zähler. Buth steuerte bei seinem Debüt einen 3:0-Erfolg gegen Kamischke einen Einzelpunkt bei und Schwarzer behielt beim 3:2 gegen Marschke die Nerven. In der Mitte gewann Hintze zwei Spiele. „Es ist unfassbar gut gelaufen“, freute sich Lars Petersen über die ersten Punkte der Saison. Torpedo GöttingenTSV Algesdorf 8:8.

Von der Leistung des Vortages euphorisiert wollten die Gäste auch in Göttingen punkten. Erneut lagen die Gäste nach den Doppeln 2:1 in Führung. Es folgten drei Einzelsiege – der TSV lag 5:1 in Führung. In der Mitte steuerten Patrick Schöttelndreier und Hintze je einen Punkt bei. Im unteren Paarkreuz verloren die Algesdorfer 0:4. „Es war knapp und die Leistung war dennoch gut. Da muss man weiter dran bleiben“, lobte Lars Petersen vor allem Youngster Buth. Vor dem abschließenden Doppel führten die Südniedersachsen mit 8:7, ehe Petersen/Petersen das Spitzendoppel sicher mit 3:1 für sich entschieden.

Drei Punkte aus dem Wochenende mitzunehmen ist sehr gut, zumal auch die Liga in diesem Jahr sehr stark zu sein scheint“, resümierte Lars Petersen, der eine heiße Saison erwartet. „Das sind auch drei Punkte gegen den Abstieg“, so der Coach, der die Erwartungen einbremst: „Alles andere wäre in dieser Serie wohl vermessen.“

Für die Algesdorfer geht es am Samstag, 5. Oktober, um 17.30 Uhr mit dem Duell gegen den Titelfavoriten Oldenburger TB weiter. Am Tag darauf erwartet der TSV den Badenstedter SC (11 Uhr).

VON CLAUS-Dieter Luchs LANDKREIS.

Der Tabellenzweite ETSV Haste hat beim Remis in Wendthagen gegen den TSV Eintracht Bückeberge wichtige Punkte im Kampf um den Titel in der 1.

09.09.2019

VON CHRISTIAN WINTER WALTRINGHAUSEN.

Der Landesliga-Aufsteiger HSG Schaumburg Nord II hat gegen die routinierte HSG Fuhlen-Hess.

08.09.2019

In der Handball-Regionsoberliga startet die HSG Exten-Rinteln mit einem Heimspiel gegen den Garbsener SC in die Saison. HSG Exten-Rinteln – Garbsener SC (So.

06.09.2019