Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Eine belanglose Halbzeit
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Eine belanglose Halbzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 10.11.2019
Der Bückeburger Pascal Könemann trifft nur die Latte. uk
HEMMINGEN-WESTERFELD

Die Platzherren führen zur Pause mit 3:1 – und dabei blieb es. „Es reichte halt nicht, es war zu wenig, es war zu dünn“, versuchte VfL-Sprecher Murat Akgün zu erklären, warum im zweiten Durchgang nichts mehr passierte, warum der VfL die nicht übermächtigen Gastgeber nicht mehr erschrecken konnte.

Die Gäste spielten nicht ansatzweise so konsequent wie beim Sieg in der letzten Woche, sie waren zweikampfschwach und sie verloren durchaus verdient. „Vielleicht können manche Spieler noch nicht mit der Situation umgehen“, grübelte Akgün. Mit der Situation war die Abstiegsgefahr gemeint, in der sich der VfL Bückeburg befindet, die sich aber gestern aufgrund von Ausfällen auf anderen Sportplätzen zumindest nicht verschlimmerte.

Eigentlich hatte das Spiel für die Gäste sogar ganz verheißungsvoll begonnen, als der in die Landesligamannschaft zurückbefohlene Pascal Könemann einen Freistoß aEine n die Latte des Hemminger Tores drosch. Der Ball war schon fast drin, sprang aber wieder aus dem Tor. Fast im direkten Gegenzug hatten die Platzherren wesentlich mehr Glück. Yannick Kranz stand bei einem Abpraller genau richtig und erzielte in der 11. Minute die 1:0-Führung des Tabellensechsten. Als Alexander Bremer nach einem Foul an Marvin Steigmann in der 22. Minute mit einem Elfmeter zum 1:1 für den VfL Bückeburg traf, schienen die Gäste wieder bestens im Spiel zu sein.

Doch dann ein Doppelschlag des SC Hemmingen-Westerfeld: Michael Gerlach stocherte den Ball im Gewühl zur erneuten Führung der Platzherren ins Tor (28.) und Aron Gebreslasie baute den Vorsprung mit einem 18-Meter-Schuss auf 3:1 aus (33.).

Für den VfL Bückeburg bestand danach eigentlich noch reichlich Zeit, die Angelegenheit zu korrigieren. Doch in der zweiten Halbzeit war das Spiel der Schaumburger Gäste total belanglos. Meist wurde hinten herum, so gut wie nie wurde mutig nach vorne gespielt. Bis auf einen Schuss des eingewechselten A-Juniors Jan-Malte Schwier (69.) gab es nichts, was zu einer Änderung der Fakten hätte führen können. VfL:

Cugalj, P. Könemann (85. Dath), Abram, Struckmeier (62. Schwier), Bremer, Steigmann, Schmidt, Othmer (78. Geng), J.-E. Raschke, Schröder, Fischer. jö

VON UWE KLÄFKER WALTRINGHAUSEN.

Die Ballermänner der Handball-Oberliga kommen ins benachbarte Schaumburg: Der Tabellendritte HSG Nienburg fordert heute ab 18 Uhr die HSG Schaumburg Nord heraus.

08.11.2019

VON UWE KLÄFKER STADTHAGEN.

Im Schaumburger Jugendfußball läuft die Hallensaison. Von der E- bis zur A-Jugend werden unter dem Hallendach die Kreismeister ausgespielt.

08.11.2019

Der Schwimmclub Stadthagen hat mit sechs Sportlern an den Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften im Stadionbad Hannover teilgenommen.

08.11.2019