Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Einmaliger, unerwarteter Erfolg
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Einmaliger, unerwarteter Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 19.12.2018
Anzeige

In der Regionalliga Nord-Ost haben sich die Bückeburger durchgesetzt und sind als Aufsteiger Nord- und Ostdeutscher Meister geworden. „Das kam völlig unerwartet und überraschend“, berichtet Spieler Heinz Mensching, der seit inzwischen 40 Jahren der gelben Filzkugel hinterherjagt und zwischen 1980 und 2003 zwanzigfacher Vereinsmeister des TC Lindhorst wurde.

Nun nimmt er mit dem BTC eine Alleinstellung in Schaumburg ein, denn dieser Erfolg ist bisher keinem anderen Tennisverein im Landkreis gelungen. Die Saisonbilanz ist beeindruckend. Aus fünf Spielen sprangen drei Siege und zwei Unentschieden raus. Der SC SW Cuxhaven erreichte die gleiche Bilanz, hatte jedoch das schlechtere Match- und Satzverhältnis. Der Triumph ist bemerkenswert, weil die Bückeburger, die ihre Heimspiele in Minden austragen, als Aufsteiger in die Saison gegangen sind. „Andere Mannschaften haben ganz andere Voraussetzungen. Der THC von Horn und Hamm hat zwei Dänen, die sind Profis, aber die fahren nicht extra für ein Auswärtsspiel bis nach Minden“, erklärt Mensching.

Die Vorentscheidung fiel am 24. November beim härtesten Titelkonkurrenten SW Cuxhaven. Die vier Bückeburger Michael Reiner, Klaus Schneider, Heinz Mensching und Peter Biskup reisten morgens um halb neun ab und machten sich auf den Weg Richtung Nordsee mit dem Wissen, dass ein Sieg oder Unentschieden quasi die Meisterschaft bedeuten würde. Nach den Einzeln lagen die Gäste bereits mit 3:1 in Front, was mindestens eine Punkteteilung bedeutete. Dass die beiden Doppel verloren gingen und die Partie mit 3:3 endete, tat dem Jubel keinen Abbruch.

„Wir waren um elf Uhr abends wieder zuhause, haben dann aber erst nach dem letzten Saisonspiel gefeiert.“

Die Weichen wurden von Peter Biskup schon vor der Saison Richtung Erfolg gestellt. Die Aufstiegsmannschaft verstärkte er mit Klaus Schneider vom TC Brackwede und Hein Schneider vom Beckedorfer SV. Die beiden bewiesen sich als Glücksgriffe, denn die Tennisfüchse gewannen in der Saison alle ihre Einzel-Matches. In der nächsten Hallensaison gehen die Bückeburger wieder in der Regionalliga an den Start. Liga und Zusammenhalt wird sich nicht ändern, weiß der Tennisexperte, „dieses Mal dürften wir jedoch der Favorit sein.“