Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Erlebnisse schaffen: Teil eins
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Erlebnisse schaffen: Teil eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 19.02.2020
Anke Czech (von links), Volker Czech (beide ADFC), KSB-FSJler Tobias Rinne, Jörg Nielaczny (BKK24), Hagen Rank (KSB) und Jörg Nitsche
Anzeige
von daniel kultau STADTHAGEN

Mit Unterstützung von der Sparkasse Schaumburg, der BKK24, dem Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Schaumburg (ADFC) und den Schaumburger Nachrichten haben junge Leute zwischen 16 und 27 Jahren die Möglichkeit, sich für die Tour anzumelden.

„Wir fahren vom nördlichsten Punkt Niedersachsens bis zum südlichsten“, freut sich KSB-Geschäftsführer Hagen Rank. Der Startschuss fällt in den Sommerferien am 18. Juli, wenn es mit dem Zug von Stadthagen nach Cuxhaven geht. In den acht Tagen bis zum 25. Juli sollen dann rund 520 Kilometer abgerissen werden. Übernachtet werden soll in Jugendherbergen. Nach dem Auftakt an der Kugelbaake in Cuxhaven sind Bremerhaven, Worpswede, Bücken, Bergkirchen, Hameln, Albaxen und Hannoversch Münden die weiteren Ziele. Von dort geht es dann per Zug zurück in die Kreisstadt. Ein Zwischenstopp ist am 22. Juli bei der BKK24 in Obernkirchen geplant. Dort kann sich mit Essen und Getränken gestärkt werden, kündigt Jörg Nielaczny von der BKK24 an.

Anzeige

Der KSB geht damit weiter in die angekündigte Richtung Erlebnisse für junge Leute schaffen zu wollen. „Für uns ist es auch wichtig, mit den jungen Leuten ins Gespräch zu kommen“, schaut der Geschäftsführer voraus, der sich natürlich auch selbst auf das Rad schwingen wird. Und auch wenn der Fahrplan schon steht, sollen die Jugendlichen in Vorbereitungsworkshops selbst entscheiden, wie das Programm an den einzelnen Tagen aussehen wird.

Ein erster Infoabend findet am Dienstag, 10. März in der KSB-Geschäftsstelle in Stadthagen (Enzer Straße 94) statt. Unterstützung gibt es in den Wochen zuvor auch vom ADFC, kündigte Vorstandssprecherin Anke Czech an. Dabei ginge es vor allem darum, ob auch die Fahrräder fit für eine solche Reise seien.

Weitere Infos, auch zur Anmeldung, gibt es direkt bei Hagen Rank per Telefon (05721/995978) oder E-Mail (hrank@ksb-schaumburg.de).