Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung FC Stadthagen meldet sich zurück
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung

FC Stadthagen meldet sich zurück

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 18.10.2020
Giuliano Maione und sie SG Bad Nenndorf-Riehe sind gegen die Sachsenhäger treffsicher und gewinnen mit 4:1. Quelle: dak
Anzeige

In der Staffel B hat Aufsteiger ETSV Haste die Tabellenführung ausgebaut. FC Stadthagen – TSV Eintracht Exten 5:2.

Eine Halbzeit lang bestimmte der Gastgeber klar das Spielgeschehen und ging durch Yasin Korkmazyigit, der einen Freistoß aus 30 Metern in den Winkel hämmerte (14.), mit 1:0 in Führung. Nach einem Pass von Aydan Merwan Hussein erhöhte Belim Bikic auf 2:0 (31.). Mit einem Schuss von der Strafraumgrenze unter die Latte erzielte erneut Bikic den 3:0-Pausenstand (38.). Nach dem Seitenwechsel kam der Gast zunächst besser in die Begegnung, Felix Kaufmann verkürzte auf 1:3 (55.). Nur fünf Minuten später stellte Martin Jaskulski nach einer Einzelleistung den Anschlusstreffer her. Der Gastgeber fand wieder zu seinem Spiel und baute seine Führung durch Aydan Merwan Hussein, der allein vor Torwart Sebastian Steinke auftauchte und ihm keine Abwehrmöglichkeit ließ, auf 4:2 aus (75.). In der Nachspielzeit schloss Bikic einen Alleingang mit dem Treffer zum 5:2-Endstand ab. SG Bad Nenndorf-Riehe – SV Victoria Sachsenhagen 4:1.

Anzeige

Nach einer Flanke von Daniel Huck erzielte Ylli Syla in einer ausgeglichen ersten Halbzeit per Kopfball über Torwart Marius Pietzonka hinweg die 1:0-Pausenführung für den Gastgeber (35.). Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel war Laurent Grobis mit einem Schuss ins kurze Eck zum Ausgleich erfolgreich. Nach der erneuten Führung der SG durch Delil Sincar, der nach einem Zuspiel von Daniel Huck nur noch den Fuß hinhalten musste (53.), wurde der Gastgeber zur spielbestimmenden Mannschaft. Nach einem langen Pass von Huck nahm Sincar das Leder auf und ließ mit einem trockenen Schuss Torwart Pietzonka keine Abwehrmöglichkeit (58.). In der 82. Minute lenkte Pietzonka einen Schuss von Gianluca Maione an die Latte, den Abpraller nickte Waldemar Rosow per Kopf zum 4:1-Endstand ins Netz. TSV Steinbergen – FC Hevesen 2:3.

Gleich reihenweise ließ der Gastgeber selbst die besten Tormöglichkeiten bei der dem Spielverlauf nach unglücklichen Heimniederlage aus. Maximilian Bartels (5.) und Jannik Sasse (12.) trafen bereits in der Anfangsphase nur die Latte des Heveser Gehäuses. Der Gast, der eine starke Abwehrleistung bot, ging nach einem Steinberger Abwehrfehler durch Dennis Kleiber (29.) mit 1:0 in Führung. Als der Heveser Torwart Alexander Kruse den Ball nicht unter Kontrolle bekam, staube Felix Mehrens im Nachschuss zum 1:1-Pausenstand ab (34.). Nach dem Seitenwechsel konnte der TSV nicht mehr an die starke Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und der Gast kam etwas besser ins Spiel. Nach dem 2:1 durch Julian Seele (64.) baute Dennis Kleiber (71.) die Gästeführung auf 3:1 aus. Per Foulelfmeter verkürzte Sven Steep nur noch zum 2:3-Endstand (84.). SV Obernkirchen – SV Engern 1:1.

Gegen einen vom Anpfiff an hellwachen Gast, der durch Niklas Ritter (28.) und Timo Zenker (35.) zwei große Möglichkeiten nicht nutzte, erspielte sich der Gastgeber, der eine schwache erste Halbzeit bot, keine nennenswerte Torchance. Erst nach dem 0:1 durch Niklas Ritter, der nach einem Obernkirchener Fehlpass im Spielaufbau allein vor Torwart Christoph Stork auftauchte und keine Mühe hatte zum 0:1 einzunetzen (75.), wachte der SVO auf. Fünf Minuten vor dem Abpfiff erzielte Patrick Mittmann per Foulelfmeter den Ausgleichstreffer. Staffel B: TuS Lüdersfeld – FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen 0:2.

Eine griffigere und spielfreudigere FSG ließ den Gastgeber nie ins Spiel kommen und setzte sich letztlich verdient durch. Einen schönen Spielzug aus der eigenen Hälfte heraus schloss Semih Gercin mit dem Treffer zum 1:0 ab (21.). Durch den Treffer zum 2:0 durch Lukas Stötzner (44.) stand das Endergebnis bereits zur Pause fest. Auch nach dem Seitenwechsel ließ der Gastgeber, der sich keine zwingende Tormöglichkeit erspielte, jegliches Aufbäumen gegen die drohende Niederlage vermissen. In der 78. Minute sah der Lüdersfelder Gianluca-Giuliano Angelone die Rote Karte und musste vorzeitig den Platz verlassen. TuS NiedernwöhrenETSV Haste 1:3.

Vom Anpfiff an legte der Gast ein hohes Tempo vor, presste früh die gegnerischen Angriffsversuche und ließ den TuS nicht ins Spiel kommen. Nach einem Abstimmungsfehler in der Niedernwöhrener Abwehr schaltete Mattis Koch am schnellsten und schoss das Leder zum 0:1 in die Maschen (22.). Als Torwart Ciro Miotti einen Schuss nur abklatschen ließ, stand Paul-Robert Zeisler goldrichtig und staubte aus kurzer Entfernung zum 2:0 für den ETSV ab (34.). Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Spitzenreiter die spielbestimmende Mannschaft. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf kam der Ball zu Maximilian Schmidt, der zum 3:0 einnetzte (56.). Janes Brzezinski verkürzte in der 75. Minute nach einer Ecke mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel auf 1:3. SV Victoria Lauenau – SC Auetal 1:2.

Eine Halbzeit lang war der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Nach dem 1:0 durch Mika Siekmann, der eine schöne Einzelaktion erfolgreich abschloss (20.), versäumte es der SV die Führung trotz guter Möglichkeiten weiter auszubauen. Einen Schuss von Philipp Bräuning aus zwei Metern machte Torwart Frederik Meier mit einer Reflexbewegung unschädlich (27.). Der Gast nutzte eine seiner wenigen Möglichkeiten vor dem Pausenpfiff durch Jörn Finkendey-Engels per Kopfball nach einer Flanke zum Ausgleich (45.). In einer umkämpften zweiten Halbzeit erspielte sich der Gast ein leichtes Übergewicht. Pech hatte der SC in der 66. Minute, als Philip Dunkley per Foulelfmeter an Torwart Maik Janitschke scheiterte. Mika Siekmanm traf in der 70. Minute nur die Latte des Auetaler Gehäuses. In der 89. Minute wehrte Torwart Janitschke zwei Auetaler Schüsse zunächst ab, gegen den dritten Schuss von Felix Rauhut, der aus kurzer Entfernung zum 1:2 traf, war er jedoch machtlos.

18.10.2020
Sportbuzzer-Zulieferung von jörg bressem LANDKREIS - Rintelner sind topfit
15.10.2020
14.10.2020