Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung FCH kratzt an der Überraschung
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung FCH kratzt an der Überraschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 02.05.2017
Heißer Pokalfight: FCH-Verteidiger Till Kammann (links) stoppt FSG-Stürmer Moritz Wilharm. Quelle: ph
VON SEBASTIAN BLAUMANN ACHUM

Der FC Hevesen kämpfte von der ersten Sekunde um jeden Ball. Das beeindruckte den Favoriten. Trotzdem ging die FSG mit 1:0 in Führung. Fabian Nerge (6.) stand völlig frei und schob den Ball aus Nahdistanz ein. Der Gastgeber verdaute den frühen Rückstand und war nach Standards brandgefährlich. In der 21. Minute glich das Team von Trainer Bernd Riesner zum 1:1 aus. Freistoß Henning Siekmeier, Kopfball Georg Müller und das Leder zappelte im Netz. In Hälfte zwei überschlugen sich die Ereignisse. Der eingewechselte Sandro Kampf (48./56.) brachte den FCH mit einem Doppelpack mit 3:1 in Führung. Die geniale Vorarbeit leistete erneut Siekmeier. Die FSG schien mausetot, aber nur zwei Minuten nach dem dritten Treffer belebte die Gelb-Rote Karte für Georg Müller die Gäste wieder. „Das war der Knackpunkt“, meinte auch FCH-Coach Riesner. Die FSG witterte Morgenluft und schnürte den Kreisklassisten förmlich ein. Nerge (61.) markierte das 3:2. Danach hatte die FSG durch Carsten Mensching (67.) und zweimal Alexander Wellschmidt (69./74.) Riesenchancen zum Ausgleich.

 Doch die Partie kippte erst in der Schlussphase. „Freistoßgott“, Tim Schöller traf aus 20 Metern zum 3:3 (83.) und in der 88. Minute aus 30 Metern zum Pollhäger 4:3-Siegtreffer. Dabei rutschte die Kugel FCH-Keeper Tobias Markowski durch die Hosenträger.seb