Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Gelernt ist gelernt
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Gelernt ist gelernt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 01.04.2019
Kirsten Hilbig ist im Hammerwurf nach wie vor eine Klasse für sich und gewinnt in Polen mit 54,81 Metern den WM-Titel. Quelle: pr
Anzeige

Mit 54,81 Metern schockte die ehemalige Weltklasse-Athletin die Konkurrenz gleich im ersten Versuch und holte sich mit dieser Weite die Goldmedaille in der Altersklasse W40.

Kirsten hätte gern noch weiter geworfen und die 55-Meter-Marke geknackt“, sagte Trainerin und Mutter Karin Münchow, „aber der Sommer ist noch lang.“ Qualifiziert hatte sich die 42-Jährige durch den Sieg bei den Deutschen Meisterschaften Anfang März.

Anzeige

Hilbig ging als Favoritin in den Wettkampf und wurde dieser Rolle auch gerecht. „Aber man darf die Konkurrenz nicht aus den Augen lassen, es kann viel passieren.“ Ihre Tochter sei vor dem Wettkampf nervös gewesen, „ich merke das.“ Nachdem beim Einwerfen der erste Versuch im Netz landete, war der zweite Probeversuch bereits viel besser. Die 54,81 Meter im Wettbewerb war dann der beste Versuch aller teilnehmenden Frauen. „Gelernt ist gelernt“, sagte Münchow und führte fort: „Kirsten verfügt nach wie vor einer sauberen Technik. Sie hat das sauber hinbekommen – einfach super.“

Die Senioren-WM der Leichtathleten wurde in der Halle ausgetragen, nur die Winterwerfer traten unter freiem Himmel an. 4345 Teilnehmer aus 88 Nationen waren gemeldet, davon 475 aus Deutschland. Am vergangenen Dienstag reiste das VfR-Team nach Polen, erledigte die Formalitäten. „Am Mittwoch haben wir regeneriert. Die Anreise über 750 Kilometer war schon stressig“, berichtet die Trainerin. Am Freitag saßen Athletin und Trainerin dann bereits schon wieder bei der Nacht des Sports im Bückeburger Ratskellersaal. „Große Wettbewerbe sind immer etwas besonderes für mich“, sagte Hilbig, die für die Strapazen mit einer tollen Siegerehrung inklusive Nationalhymne belohnt wurde. Die Saison nimmt Fahrt auf: Am nächsten Sonnabend wirft Hilbig auf einem großen Meeting in der Nähe von Leverkusen.