Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Gerechte Punkteteilung
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung

Gerechte Punkteteilung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 19.08.2020
Finn-Kristian Fischer biegt in den Strafraum. Seine Hereingabe wird jedoch von der Linie gekratzt.
Finn-Kristian Fischer biegt in den Strafraum. Seine Hereingabe wird jedoch von der Linie gekratzt. Quelle: dak
Anzeige
von daniel kultau LANDKREIS

Auch der TSV Algesdorf aus der Bezirksliga zeigte sich im ersten Testspiel von einer guten Seite und gewann gegen den Koldinger SV Deutlich mit 4:1. Die beiden Schaumburger Teams treffen nun am Samstag um 16 Uhr in einem weiteren Test in Bückeburg aufeinander. VfL Bückeburg – HSC BW Schwalbe Tündern 1:1.

„Ein guter Test“, fand VfL-Trainer Torben Brandt, der vor allem mit der Griffigkeit seiner Mannschaft sehr einverstanden war. „Wir haben das in der ersten Hälfte sehr ordentlich gemacht und hatten viele gute Umschaltmomente.“ Einen davon hätte Bastian Könemann fast mit der Führung veredelt, doch ein Tünderaner Abwehrspieler kratzte Könemann die Hereingabe von Finn-Kristian Fischer in letzter Sekunde vom Fuß.

Doch nicht nur die Bückeburger waren willig, sondern auch die Gäste gingen mit voller Bereitschaft zu Werk, sodass sich eine rassige Partie entwickelte.

Im zweiten Durchgang wurden die Angriffe der Schwalben zwingender und so kam der Oberligist zu ersten Torchancen. Die Führung fiel in der 76. Minute als Bastian Könemann seinen gegnerischen Spieler foulte und Christiano Figueiredo Santos den fällige Strafstoß verwandelte. „War auch ein klarer Elfmter“, fand Brandt, desse Mannschaft jedoch nicht aufsteckte, sondern zurückkam. So war es auf der anderen Seite Luis Othmer, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Alexander Bremer ließ sich nicht bitten und erzielte den 1:1-Endstand (86.).

Sein Comeback feierte Nico Schneckener, der schon vor vielen Jahren in der ersten Mannschaft spielte und nun nach einer schwierigen Verletzung wieder angreifen möchte. Fast hätte er seine Rückkehr mit einem Tor belohnt, doch sein Schuss krachte lediglich an die Latte. „Als Trainer ist das natürlich schön, einen so ballsicheren Spieler bringen zu können. Wir geben ihm alle Zeit, die er braucht“, so Brandt. TSV Algesdorf – Koldinger SV 4:1.

Nach zwei harten Wochen der Vorbereitung testete der TSV Algesdorf ohne Zuschauer gegen den Koldinger SV (Bezirksliga) und siegte deutlich mit 4:1. „Für den ersten Test war das schon in Ordnung“, freute sich TSV-Trainer Timo Nottebrock, der seinem Team gestern den zweiten freien Tag seit Anfang August gönnte.

Zwar gingen die Koldinger durch einen unhaltbaren Freistoß von Spielertrainer Michael Jarzombek früh in Führung (5.), doch nur eine Minute später glich der TSV durch Neuzugang Miles Sydow aus, der nach einer schönen Kombination aus 20 Metern vollendete. Im Anschluss erspielten sich die Algesdorfer weitere gute Chancen, doch die Führung fiel erst in der 27. Minute. Sydow passte auf Sebastian Eiselt, der zum 2:1 traf.

Das 3:1 fiel nach einem langen Ball von Tim Harmening auf Sören Balke. Der Rechtsverteidiger flankt auf Eiselt, der keine Mühe hatte (61.). Und auch das 4:1 ließ sich Eiselt per Strafstoß nicht nehmen (76.). Zuvor wurde der wieder genesene Kevin Bytomski gefoult. Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können.

„Trotz der schweren Beine“ lobte Nottebrock die Phasenweise große Spielfreude seiner Mannschaft. „Das war ein guter Test, aber für uns ist das jetzt kein Grund abzuheben“, so der Coach.