Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Grippewelle legt den TSV Eintracht Exten lahm
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Grippewelle legt den TSV Eintracht Exten lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 28.02.2019
Felix Kaufmann (Mitte) hat mit dem TSV Exten direkt nach der Winterpause den TSV Hagenburg zu Gast. Quelle: archiv
von daniel kultau LANDKREIS

In der Fußball-Kreisliga und der 1. Kreisklasse stehen insgesamt sechs Spiele an. Die Bezirksligisten haben noch eine Woche länger Zeit, um sich für den Endspurt der Saison vorzubereiten. TSV Eintracht Exten:

Der TSV Exten hat eine enttäuschende Hinrunde abgeliefert und läuft der Musik mit lediglich fünf Siegen weit hinterher. „In der Hinserie hatte ich keine zwei Spiele in Folge die gleiche Mannschaft“, moniert Coach Steffen Führing. Nun soll es aber besser werden. Die Vorbereitung lief demnach gut, Führing hatte bis zu Beginn der Woche mit keinen Verletzten oder kranken Spielern zu kämpfen. Doch dann hielt die Grippewelle Einzug. „Eine komplette Mannschaft fällt jetzt bei uns aus“, so der Trainer weiter. Daher wisse er auch noch nicht, wer ihm am Sonntag überhaupt alles zur Verfügung stünde. Gegen die Hagenburger erwartet Führing eine kämpferische Leistung und einen ersten Schritt zur Kontinuität. „Die wollen wir für den Rest der Saison reinbringen und wollen dann in der Tabelle auch noch ein paar Plätze gut machen.“ TuS Germania Apelern:

Nachdem der Verein seinen langjährigen Coach Oliver Rick in der Winterpause vor die Tür gesetzt hat, steht Neu-Trainer Daniel Burk vor seinem Debüt an der Apelerner Seitenlinie. „Ich bin hochbegeistert von den vielen jungen Leuten“, so Coach-Burk nach seinen ersten anderthalb Wochen in Apelern. Auch in der zweiten Mannschaft habe er schon viele Spieler mit einer guten Basis ausgemacht. Leicht wird der Start für ihn jedoch nicht, denn in den ersten drei Spielen geht es gegen den TSV Steinbergen, den MTV Rehren A/R und den SV Victoria Lauena - allesamt Teams aus dem oberen Drittel. „Das wird eine harte Prüfung und eine schöne Lehrzeit für die Jungs.“ Nicht mehr mit dabei sein wird Belmin Bikic, der sich beim Verein abgemeldet hat und ab dem Sommer für den FC Stadthagen auflaufen wird. Ob weitere Apelerner den Verein nach dem Rick-Aus verlassen werden, stünde zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. TuS SW Enzen II:

Der Aufsteiger hat sich in der bisherigen Saison im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt und zeigt guten Fußball. „Wirklich gewundert hat mich das nicht“, erzählt Coach Carsten Socher. „Viele aus meinem Kader haben damals schon in der Kreisliga unter Michael Treichel gespielt.“ In der Rückserie möchte er mit seinem Team jedes Spiel gewinnen, zu was dies am Ende dann reichen würde, wäre zweitrangig. Das Hauptaugenmerk liege sowieso bei der ersten Mannschaft, die mitten im Abstiegskampf der Bezirksliga steckt. „Wenn Fabian Stapel unsere Unterstützung braucht, werden wir unserer Ersten ohne zu murren helfen.“ Im Duell mit dem SG Bad Nenndorf-Riehe rechnet er mit einem starken Gegner.

Die Spiele im Überblick: Kreisliga:

So. 15 Uhr: TSV Eintracht Exten – TSV Hagenburg, TuS Germania Apelern – TSV Steinbergen, FC HevesenSV Victoria Sachsenhagen. 1. Kreisklasse:

So. 13 Uhr: TuS SW Enzen II – SG Bad Nenndorf-Riehe, FC Hevesen II – VfR Evesen II, 15 Uhr: SC Stadthagen – MTV Rehren A/R II. 3. Kreisklasse:

So. 11.45 Uhr: TSV Eintracht Exten II – TSV Hagenburg III. A-Junioren:

Niedersachsenliga: Sa., 12.30 Uhr: VfL BückeburgBV Cloppenburg. Bezirksliga: Sa. 13 Uhr: JSG Grasdorf/Wülfel – JFV 2011 Nenndorf, 15 Uhr: JSG Samtg. Niedernwöhren/EnzenVfL Bückeburg II, 18 Uhr: JSG St. Hülfe-Heede – SC Rinteln. B-Junioren:

Landesliga: So. 11 Uhr: VfL BückeburgJSG Eystrup. C-Junioren:

Landesliga: VfL BückeburgTSV Bemerode.

Es könnte ein kurzer Abstecher in die Landesliga gewesen sein. Denn nach nur einer Saison haben die Volleyballerinnen des Teams Schaumburg am Samstag die Chance dazu, den direkten Wiederaufstieg perfekt zu machen.

28.02.2019

Die Mannschaft weiter entwickeln ist ein Ziel, welches die Fußballtrainer häufig ausrufen, das aber meist wenig greifbar ist.

28.02.2019
Sportbuzzer-Zulieferung von uwe kläfker MINDEN - Duell auf Augenhöhe

Ein ausgeglichenes Duell: Die Tabellennachbarn GWD Minden und TSV Hannover-Burgdorf trennen in der Tabelle nur fünf Tore voneinander.

27.02.2019