Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung HSG bleibt Spitzenreiter
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung HSG bleibt Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 23.09.2018
Anzeige
LANDKREIS

) ab. Ohne Trainer auf der Bank, Bernd Schramme (krank), Carsten Bassdam (beruflich verhindert) und Thorsten Klahr (Urlaub) musste die Mannschaft sich mehr oder weniger selbst coachen. Zur Halbzeit führte das Team noch mit 19:17. Beide Torfrauen glänzten und auch die Manndeckung gegen Torjägerin Sacica Mrkikj (12 Treffer) egalisierte man durch gute Spielzüge. „In der zweiten Halbzeit war der Wurm drin“, so berichtete Carsten Baasdam, dessen Frau Zana mit auf der Bank saß. „Wir müssen uns erst einspielen und eine Mannschaft werden“, berichtete Baasdam MTV:

Mrkikj 12, Mihajlova 7, Opera 6, Sobocinska 3, Novakov 1, Staskute 1, Baba 1. HSG Schaumburg Nord – Hannoverscher SC II 46:33 (23:14).

Die Schaumburgerinnen haben die Tabellenführung in eindruscksvoller Manier behauptet. Auch die Reserve des HSC war letztlich chancenlos, hielt nur bis zur einzigen Führung beim 7:6 (8.) mit. Anschließend übernahm wieder die HSG Nord das Zepter, beeindruckte mit starkem Tempospiel und einer klaren 23:14-Führung zur Halbzeit. Insa Pinkenburg war mit 17 Treffern erneut beste Werferin. Trainer Nenad Pancic fand das Spiel seiner Mannschaft grundsätzlich gut, „aber wir haben zu viele Gegentore kassiert“. Daran wolle er mit der Mannschaft arbeiten. So ging es hin und her. Nach der Pause marschierten die Nord-Frauen über 26:15 und 36:24 (44.) unaufhaltsam zu Sieg. „ine gute Leistung, „aber wir hätten das Spiel auch mal beruhigen müssen.“ HSG:

Strothmann 3, Schindler 5, Rohrssen 5, Rehpenning 2, Jahn 6, Pinkenburg 17, Haffner 2, Pfaffe 1, D. Schmidt 2, Brockmann 1, Diers 2. wi, uk

23.09.2018
23.09.2018