Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Königstransfer im Wartestand
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Königstransfer im Wartestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 31.08.2018
Der Drittligist MTV Großenheidorn benötig im Rückraum dringend mehr Durchschlagskraft. Neuzugang Maksym Biegal aus der Ukraine (kleines Bild) darf im Auswärtsspiel bei SG Menden Sauerland noch nicht mitwirken. Fotos: pr
Der Drittligist MTV Großenheidorn benötig im Rückraum dringend mehr Durchschlagskraft. Neuzugang Maksym Biegal aus der Ukraine (kleines Bild) darf im Auswärtsspiel bei SG Menden Sauerland noch nicht mitwirken. Fotos: pr
Anzeige

Der Grund: Seine Spielgenehmigung liegt noch nicht vor. Trainer Marc Siegesmund hofft, dass diese rechtzeitig vor dem nächsten Heimspiel am 8. September gegen die Ahlener SG eintrifft.

Wie dringend die Großenheidorner den 1,93 Meter großen und mehr als 100 Kilogramm schweren Linkshänder aus Luhansk brauchen, wurde am vergangenen Wochenende bei der 22:29-Pleite zum Saisonauftakt gegen den Northeimer HC deutlich. Die von Thorben Buhre (Kreuzbandriss) hinterlassene Lücke im rechten Rückraum, die Biegal schließen soll, erwies sich wie befürchtet als große Schwachstelle. „Im Training hat die Mannschaft viel getan, um dieses Problem zu lösen“, sagt MTV-Betreuer Thomas Zumbrock vor der Reise nach Nordrhein-Westfalen.

Weniger bemerkbar machte sich gegen den NHC das Fehlen von Niklas Hermann (Entzündung in der Schulter), da Jonathan Semisch mit sieben Treffern aus dem linken Rückraum eine gute Offensivleistung ablieferte. Zulegen muss dagegen Spielmacher Maik Bokeloh, der ohne eigenes Tor blieb und auch nur selten seine Nebenleute gut in Szene setzte. „Er kann das deutlich besser, wirkte aber irgendwie blockiert“, kommentiert Zumbrock.

Unter den Torhütern bereitet aktuell nur René Schröpfer leichte Sorgen. Aufgrund von Nackenproblemen ist sein Einsatz heute fraglich. Als alternativer Ersatz für den bei seinem Debüt starken Neuzugang Zsolt Kovacs steht Lars Pommer bereit.

Obwohl Biegal noch nicht mithelfen darf, fahren die Großenheidorner mit großen Hoffnungen nach Menden. Die Gastgeber waren vergangene Saison in der Weststaffel nur knapp dem Abstieg entgangen. „Ein Gegner auf Augenhöhe. Wenn wir 120 Prozent geben, bin ich zuversichtlich, dass wir dort einen Sieg einfahren können“, sagt Zumbrock und ergänzt: „Mit Maksym wäre es natürlich einfacher, aber wir schaffen das auch so.“

Biegal hatte die MTV-Verantwortlichen bei einem Probetraining im Juni von seinem Können überzeugt. „Obwohl er durch eine Magenverstimmung geschwächt war, zeigte er, dass er alles mitbringt. Wir haben uns sehr um ihn bemüht“, bestätigt Zumbrock. Vor allem dank seiner Spielintelligenz und Wurfkraft hinterließ der 28-Jährige, der Buhre auch defensiv im Innenblock ersetzen soll, einen starken Eindruck. Doch wegen bürokratischer Hürden verzögerte sich der Transfer.

Seit Mittwoch steht fest, dass Deutschland die dritte Auslandsstation des Osteuropäers sein wird. In der vergangenen Saison ging Biegal für den finnischen Erstligisten Bollklubben-46 auf Torejagd, nachdem er von 2015 bis 2017 im Trikot von Amasya Tasova in der türkischen Super League aktiv gewesen war. Seinen größten Erfolg in der Heimat feierte der Ukrainer 2014, als er mit ZTR Saporischschja den nationalen Pokalwettbewerb gewann.