Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Kreistag nur im Netz?
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung

Kreistag nur im Netz?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 02.02.2021
Wenn es nach Marco Vankann geht, wird der Kreistag online abgehalten. So wie in dieser Montage könnten ihn die Vereine sehen. Eine Entscheidung steht aber noch aus. foto: ARCHIV montage: dak
Wenn es nach Marco Vankann geht, wird der Kreistag online abgehalten. So wie in dieser Montage könnten ihn die Vereine sehen. Eine Entscheidung steht aber noch aus. foto: ARCHIV montage: dak
Anzeige
von jörg bressem LANDKREIS

Februar als Präsenzveranstaltung oder virtuell im Netz stattfinden soll, wurde offensichtlich noch nicht entschieden. „Der Kreisvorstand hat sich kontrovers mit der Thematik beschäftigt“, teilt der NFV-Kreisvorsitzende Marco Vankann auf Nachfrage dieser Zeitung mit. Er selbst favorisiere eine virtuelle Lösung. „Zwei Präsenzveranstaltungen mit jeweils bis zu 100 Teilnehmern wären das absolut falsche Signal an die Öffentlichkeit“, sagt Vankann. Der Lockdown würde nach jetzigem Sachstand zwar am 14. Februar beendet, doch das würde nicht das Ende der Hygienevorschriften bedeuten. „Wir Fußballer müssen uns solidarisch verhalten.“

Trotz dieser durchaus nachvollziehbaren Haltung wurde aber noch nicht abschließend entschieden, zumindest informierte Vankann nicht darüber. Nachdem er im Vorstand keine Mehrheit für eine virtuelle Veranstaltung gefunden hatte, soll er erklärt haben, für eine Präsenzveranstaltung nicht zur Verfügung zu stehen – was auch immer das heißen mag. Das Gesundheitsamt hätte im November gegen eine normale Veranstaltung in Obernkirchen keine Bedenken gehabt. Geplant war, dass die Teilnehmer in der Kreissporthalle weiträumig verteilt und getrennte Ein- und Ausgänge benutzt werden, was auch problemlos möglich ist. „Auch wenn das Gesundheitsamt einer Präsenzveranstaltung zustimmen würde, präferiere ich eine virtuelle Durchführung“, bekräftigt Vankann. Die Vereine würden zeitnah über die Durchführungsart informiert, verspricht er. Sie werden von ihm gerade um eine namentliche Nennung der Delegierten gebeten.

„Stand heute wird es eine virtuelle Versammlung“, sagt Vankann. Doch wie funktioniert eine virtuelle Veranstaltung eigentlich ganz genau? Die Teilnehmer des Jugendkreistages und des nachfolgenden Kreistages benötigen einen PC, einen Laptop oder ein Tablet, auf dem die Software „Microsoft Teams“ als virtuelle Plattform installiert sein muss. Hierüber sollen die Vereinsvertreter in dieser Woche über das DFBnet genau informiert werden.

Das Programm lässt es zu, dass die Versammlungsleitung während der Sitzung übertragbar ist, was angesichts der bevorstehenden Wahlen von Bedeutung ist. Vorstandsmitglieder sind bereits zurückgetreten oder stehen für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung (wir berichteten). Für die Abstimmungen soll im Programm ein separates Abstimmungsportal aktiviert werden. Die Delegierten erhalten ein Zeitfenster für ihre Stimmabgabe. Danach wird das jeweilige Ergebnis automatisch der Versammlung präsentiert.

Die Gewichtung erfolgt wie bisher, das heißt, dass den Vereinen neben der Grundstimme je angefangene drei Mannschaften eine weitere Stimme zugeordnet wird. Entscheidend ist die Anzahl der im Spieljahr 2020/21 gemeldeten Mannschaften.

Der amtierende Kreisvorsitzende wird nur bis zur Entlastung des Kreisvorstandes und der Bestimmung des Wahlleiters die Versammlungsleitung haben. Der Wunsch nach einem Wortbeitrag kann per Mausklick angemeldet werden. Die Reihenfolge ergibt sich aus der zeitlichen Platzierung.

Der Fußballkreis Schaumburg erhält für die Durchführung der Veranstaltung Unterstützung vom Niedersächsischen Fußballverband. Es habe bei Veranstaltungen wie dem Verbandstag oder dem Bezirkstag keine technischen Probleme gegeben, teilt Vankann mit. Trotzdem wird die Praktikabilität vorher vielleicht erprobt. „Vermutlich werden wir die Möglichkeit einer Testphase anbieten“, sagt er. Personen, die sich für ein Amt zur Verfügung stellen möchten, erhalten nach ihrer eventuellen Wahl Zugriff auf das Abstimmungsportal, um danach ihr Stimmrecht ausüben zu können.

Gäste sollen ihren Wunsch einer Teilnahme direkt beim Kreisvorsitzenden anmelden, der die Zugangsdaten generiert und anschließend verteilt. Offen ist, ob der derzeitige Vorstand ähnlich wie beim Bezirkstag gemeinsam in einem Raum an der Versammlung teilnimmt.