Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Mit Mut und Konzentration
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Mit Mut und Konzentration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 08.01.2020
Anzeige
von daniel kultau NORDSEHL

Da fallen Kapselverletzungen und blaue Flecken eigentlich kaum noch auf. Den Mann hinter Schaumburgs einzigem Rugby-Team, dem Royal Rugby-Football-Club (RFC) Schaumburg, schreckt all das aber nicht ab. „Ich mag das Gefühl am Abend nach einem Spiel. Dann weiß ich, was ich gemacht habe“, erklärt der Lauenhäger.

Der 24-Jährige geht außerhalb des Platzes ruhiger zu Werke. Er wohnt in Göttingen und arbeitet deutschlandweit als Unternehmensberater. Zum Zeitpunkt des Telefonats ist er in Berlin zu erreichen. 2012 begann er selbst, aktiv Rugby zu spielen, damals beim DSV Hannover 1878. Zuvor hatte er Fußball gespielt, aber viele Knöchelverletzungen zwangen ihn zum Ende. Weil er während eines sechswöchigen Auslandsaufenthalts im australischen Newcastle zum ersten Mal mit Rugby in Berührung kam, war der Sprung zum Sport nicht weit. „Die Fairness, der Respekt und die Möglichkeit, mental abzuschalten, sind der Grund, warum ich so fasziniert von dem Sport bin“, beschreibt es der Royals-Kapitän.

Anzeige

Mit 20 Jahren gründete er dann die Royals beim damaligen TuS Fortuna Lauenhagen. Aktuell spielt das Team seine zweite Saison und ist seit dem Sommer ein eigenständiger Verein.

Seine Fußball-Vergangenheit hilft dem RFC. Denn Maibaum ist nicht nur Kapitän, sondern auch für die „Bonuspunkte“ zuständig. „Da geht es um die Konzentration“, beschreibt er. Wenn beim Rugby Punkte erzielt werden sollen, muss der Ball im gegnerischen Malfeld, quasi der Endzone, abgelegt werden. Gelingt dies, bekommt die Mannschaft nicht nur fünf Zähler, sondern auch die Möglichkeit, um zwei Punkte zu erhöhen. Dann schlägt die große Stunde der Kicker. Maibaum ist ein solcher.

Vom Boden aus muss der Ball über die Querlatte des H-förmigen Tores geschossen werden. „Da gibt es keinen Druck vom Gegner“, erklärt der 24-Jährige. „Neben der Konzentration ist es vor allem wichtig, diesen Vorgang im Training immer wieder aus verschiedenen Positionen zu wiederholen. Auch vor dem Spiel kicken wir uns warm.“

Ein Schuss war es auch, der die 7:129-Niederlage der Royals gegen den SV 08 Ricklingen für ihn ein wenig erträglicher machte. „Ich hatte noch nie per Dropkick aus dem Spiel heraus getroffen, in dem habe ich es dann zum ersten Mal geschafft. Das bleibt in Erinnerung“, blickt Maibaum zurück.

Für die jungen Royals gibt es inzwischen zwar immer noch Niederlagen, „dreistellig haben wir in dieser Saison aber noch nicht verloren“, macht der Kapitän Mut. „Von Spiel zu Spiel werden wir wirklich besser.“ Momentan befinden sich die Royals in der Pause, ehe es im März wieder mit den Punktspielen losgeht.

Infos zu den Trainingszeiten erhalten Interessierte online auf schaumburg-rugby.de sowie per E-Mail an management@schaumburg-rugby.de.

06.01.2020
05.01.2020