Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Muhammed Yel ebnet Weg zum ersten Sieg
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung

Muhammed Yel ebnet Weg zum ersten Sieg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 27.09.2020
Anzeige

SV Obernkirchen II - FC Hevesen II 2:0.

Nach einem Zuspiel von Philipp Gräber brachte Muhammed Yel den im ersten Spielabschnitt klar spielbestimmenden Gastgeber mit einem Heber zur Pause mit 1:0 in Führung (22.). Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast zunächst stark auf, doch in die Heveser Offensivbemühungen wurde ein Obernkirchener Stürmer bei einem schnellen Konterangriff im Strafraum von den Beinen geholt. Ilja Kuris verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:0 (60.). In der zweiten Minute der Nachspielzeit hielt SVO Torwart Tewfig Abu Khaled einen von Phil Bobolz geschossenen Handelfmeter. TSV Algesdorf II - SV Victoria Lauenau II 0:3.

Anzeige

Eine Halbzeit lang bestimmte der Gast eindeutig das Spiel und ging durch Lukas Berger per Kopfball mit 1:0 in Führung (8.). Nach einem Pass in die Schnittstelle markierte erneut Berger das 0:2 (20.). Marvin Homeyer stellte mit einem Schuss in die lange Ecke aus stark abseitsverdächtiger Position den 0:3-Endstand her (44.). Nach dem Seitenwechsel erspielten sich beide Teams keine zwingenden Tormöglichkeiten mehr. TuS Wiedensahl-Niedernwöhren II – SC Rinteln II 1:5.

Serdar Akgün brachte den Gast in einer einseitigen ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung (13.). Nach dem 0:2 durch Tim Neugebauer (22.) baute Luca-Alexander Mohr die Gästeführung nur drei Minuten später auf 3:0 aus. Erneut durch Akgün (45.) führte die Rintelner Reserve bereits zur Pause mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel fand der Gastgeber besser in die Begegnung. Nach einem Foul an Marcel Ronnenberg verwandelte Kai Arpke den fälligen Strafstoß zum 1:4 (52.). Zehn Minuten vor dem Abpfiff fiel durch Bjarne Müller der Treffer zum 1:5-Endstand. 1. Kreisklasse B: TuS Lindhorst – MTV Rehren A/R II 1:1.

Eine Halbzeit lang erspiele sich der klar spielbestimmende Gastgeber eine Vielzahl hochkarätiger Tormöglichkeiten, zu zählbaren Erfolgen kam er jedoch nicht. In der 21. Minute zwang Steffen Salla den Gästetorwart mit einem Gewaltschuss zu einer Glanzparade, Armin Wloch traf nur den Pfosten des Rehrener Gehäuses (38.). Nach torloser erster Halbzeit hielt die Lindhorster Überlegenheit zunächst weiter an. Eine scharfe Hereingabe von Steffen Salla in den Strafraum lenkte Dennis Remus zum 1:0 ins eigene Netz (50.). Nach dem Rückstand übernahm die Rehrener Reserve die Initiative und drückte dem Spiel nun ihren Stempel auf. Nach dem Jörn Rehfeldt in der 61. Minute völlig freistehend noch an Torwart Bjarne Krause gescheitert war, verwandelte er in der 85. Minute einen Abstauber zum 1:1-Endstand. TSV Krankenhagen – SW Enzen II 2:1.

Die Gastgeber scheiterten im ersten Durchgang mmer wieder am starken Enzer Torwart Henrik Rode. Nach torloser erster Halbzeit brachte Volkmar Vöge den TSV mit einem Heber aus gut 30 Metern über Torwart Rode hinweg mit 1:0 in Führung (56.). Nach einem Pass von Rene Dresenkamp hämmerte Arne Wilhelm Schmieding das Leder aus zentraler Position volley zum 2:0 in die Maschen (70.). Nur eine Minute später krachte ein Gewaltschuss von Volkmar Vöge an den Pfosten des Enzer Gehäuses. Der Gast, der ebenfalls eine starke Leistung bot, konnte in der 75. Minute durch Georg Schmal nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen.