Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Neue Aufstellung
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Neue Aufstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 10.01.2020

Der Bruder des Kapitäns Lars Petersen geht in die zweite Reihe.

Beide Teams haben im bisherigen Saisonverlauf für Überraschungen gesorgt. Die Gastgeber mit dem starken dritten Tabellenplatz, der letztjährige Tabellenzweite mit einem Sturz in die Abstiegsregion der Tabelle. Letzteres war vor allem Verletzungspech geschuldet. „Sie mussten fast die komplette Runde auf ihren Topspieler Florian Buch verzichten und sind auch sonst oft nur mit Ersatz angetreten“, erklärt der Algesdorfer Kapitän, der trotz des 9:3-Erfolges im Hinspiel alles andere als einen Spaziergang erwartet. „Buch ist wieder fit, und ich gehe ganz klar davon aus, dass sie mit voller Truppe etwas Zählbares mitnehmen wollen“, sagt Lars Petersen. Unvergessen ist dabei das Duell zum Abschluss der vergangenen Serie, als sich die Nienburger knapp durchsetzten und dem TSV vor heimischer Rekordkulisse den Platz in der Aufstiegsrelegation wegschnappten. Die Gastgeber gehen aber selbstbewusst in die Partie, während der SCM wegen der Tabellensituation bereits unter Druck steht.

Auch die Gäste haben zur Rückrunde die Formation gewechselt. „Niko Marek ist nach oben gekommen für Niklas Matthias. André Kamischke hat sich für Sebastian Tinzmann in die Mitte hochgekämpft“, weiß Lars Petersen.

Hintze nimmt den Platz im oberen Paarkreuz des TSV ein, weil er „hochpositiv in der Mitte gespielt hat“. Er sei jung und lerne schnell dazu, so der Kapitän. „Glücklicherweise haben Jörn und Patrick Schöttelndreier keinen Aufstand gemacht, obwohl sie von den Punkten her vor Leon spielen könnten. Es ist einfach ein gutes Team“, freut sich Lars Petersen, der seinen Youngster Hintze fördert. „Er kann oben tendenziell gegen etwas Bessere spielen und sich weiterentwickeln.“

Mit einem Heimsieg wollen die Algesdorfer oben dran bleiben und den Druck auf den Tabellenzweiten aus Lunestedt aufrecht erhalten. „Aber es wird aber sehr schwer und sehr eng.“

Sportbuzzer-Zulieferung von daniel kultau NORDSEHL - Mit Mut und Konzentration

Die Nase hat sich Sven Maibaum schon gebrochen. Das Schlüsselbein verletzte er sich auch bereits, und eine Platzwunde am Kinn steht ebenfalls in seiner Krankenakte.

08.01.2020

Wer ein zweitägiges Nachwuchsturnier veranstaltet, muss improvisieren können. Rolf Schmidt organisierte mit seinen Helfern am letzten Wochenende zum 18.

06.01.2020

Der 16. Volksbank Winter-Cup der HSG Schaumburg Nord geht nach Bremen. Die Oberliga-Handballerinnen der SG Findorff verloren nur ein Spiel und setzten sich aufgrund des besseren Torverhältnisses durch.

05.01.2020