Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Pflichtspiel mit Test-Charakter
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Pflichtspiel mit Test-Charakter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 26.07.2018
Großes Wiedersehen: Der SC Rinteln (rote Trikots) traf erst am vergangenen Sonntag auf den VfR Evesen.
Großes Wiedersehen: Der SC Rinteln (rote Trikots) traf erst am vergangenen Sonntag auf den VfR Evesen. Quelle: dak
Anzeige
von daniel kultau LANDKREIS

Die Trainer hoffen, vor dem Saisonstart letzte Erkenntnisse zu finden. SV Eintracht Afferde - VfL Bückeburg (Sa. 16 Uhr):

Als einziger Schaumburger Vertreter muss der VfL Bückeburg außerhalb des Landkreises ran. Es geht nach Hameln-Pyrmont zum SV Eintracht Afferde. Dieser geht in seine zweite Bezirksliga-Saison. VfL-Coach Torben Brandt rechnet damit, dass der klassentiefere Gegner kompakt auftreten wird. Daher hofft er auch, dass sein Team im Aufbau schneller agiert. Daran haperte es in der Vorbereitung noch. Der Fokus läge auf dem Saisonauftakt gegen den OSV Hannover. „Wir wollen aber natürlich trotzdem weiterkommen“, stellt Brandt klar. Personell muss er auf den urlaubenden Alexander Bremer und die angeschlagenen Niko Werner, Moritz Heine, Till Wartmann und Patrick Spilker verzichten. SC Auetal - FC Stadthagen (So. 15 Uhr):

Das Heimteam hat sich durch den eindrucksvollen Sieg im Kreispokal das erste Mal seit Jahren für den Bezirkspokal qualifiziert. SCA-Trainer Marco Gregor war mit den bisherigen Leistungen in den Testspielen jedoch überhaupt nicht einverstanden. „Das war eine Katastrophe“, beschwert sich der Trainerfuchs. „Wir sind noch lange nicht so weit und lehnen uns zurück wie die Deutsche Nationalmannschaft.“ Die „lachse Einstellung“ passt Gregor überhaupt nicht, deshalb fordert er gegen den FC eine Reaktion. „Wir müssen jetzt da sein, sonst wird das auch mit dem Aufstieg nichts.“ Beim FC Stadthagen wurde in der Sommerpause alles auf null gesetzt. Der neue Coach heißt Thorsten Rinne. Aus dem Umfeld hört man von vielen frischen und neuen Ideen. Rinne erwartet einen ambitionierten Gegner. „Wir wollen natürlich eine Runde weiter kommen, aber wichtig ist, dass wir uns immer mehr finden.“ Hinter vielen seiner Spieler stehen aufgrund von leichten Blessuren jedoch Fragezeichen. SC Rinteln - VfR Evesen (So. 15 Uhr):

Der SC Rinteln ist nach einem Jahr in der Kreisliga wieder im Bezirk angekommen. Zum Start des Pokals wartet mit dem VfR Evesen gleich ein dicker Brocken. Schon am vergangenen Wochenende kreuzten die beiden Vereine die Schwerter. Da setzte sich der VfR mit 3:1 durch. Aufgrund des Spiels bei der Stadtmeisterschaft am Vorabend möchte SC-Trainer Uwe Oberländer seine Jungs nicht überfordern und wird das Duell gleichzeitig noch mal zum Testen nutzen. Der VfR sieht das Spiel als erste Standortbestimmung, sagte Sprecher Jürgen Bolte. Im Finale am vergangenen Sonntag haben auf beiden Seiten wichtige Leute gefehlt. Daher rechnet er mit einem anderen Spiel. TuS SW Enzen - TSV Algesdorf (So. 15 Uhr):

Die Schwarz-Weißen haben mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Allein Kevin Wöbbeking, Kevin Gottwald, Lennart Faul und Tim Schwarze fallen aus oder stehen noch auf der Kippe. Für Trainer Fabian Stapel hat das „Pflichtspiel mit Test-Charakter“ nicht die allerhöchste Priorität. Deshalb erwartet auch kein fußballerisches Fest. Beim TSV Algesdorf betrachtet man die Partie als Gradmesser für den ersten Spieltag. Dauerbrenner Steffen Sölter läuft nach seinem Zehenbruch wieder und Maximilian Schmidbauer ist ins Aufbautraining zurückgekehrt. Henning Strumpel fällt langfristig aus. Hinter Simon Ulbrich steht noch ein Fragezeichen.