Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Pook hofft auf ein Wunder
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Pook hofft auf ein Wunder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 22.11.2019
Zorica Mikaijlova und der MTV Auhagen wollen den Tabellenletzten aus Hannover nicht unterschätzen und die weiße Heimspielweste verteidigen. uk
Anzeige
LANDKREIS

Der Aufsteiger erwartet den TSV Anderten II, der die Liga dominiert. Anwurf ist Sonntag um 17 Uhr.

Der Gast hat alle Spiele gewonnen, die Rollen sind also klar verteilt. „Anderten hat in dieser Saison noch zwei Drittliga-Spieler aus der ersten Mannschaft (HSV Hannover) dazu bekommen und dominiert die Liga“, erklärt der HSG-Coach, der das Wunder aber nicht abgeschrieben hat. „Gerade das macht unsere Sportart ja aus.“ Man habe alle Spieler an Bord und wolle nach einer guten Leistung erhobenen Hauptes vom Spielfeld gehen, so Pook. Am liebsten mit einem Wunder im Rücken. Frauen: MTV AuhagenHSC Hannover II (So., 17.15 Uhr):

Anzeige

„In eigener Halle müssen wir gegen das Schlusslicht einfach gewinnen“, fordert MTV-Trainerin Melanie Konsog. Torjägerin Savica Mrkikj hat Ihre Sperre abgesessen und darf wieder für einfache Tore aus dem Rückraum sorgen. „Solche Spiele sind natürlich auch gefährlich, wir dürfen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Da baue ich auf die Erfahrung meiner Mannschaft“, so Konsog. Personell hat der MTV alle an Bord. Herren Regionsoberliga: TV Hannover-Badenstedt – MTV Auhagen (Sa., 20 Uhr):

Erneut bekommt es der MTV beim Tabellendritten mit einem starken Gegner zu tun. „Leider fehlen mir fünf Spieler krankheitsbedingt, einer ist nicht richtig fit. Das macht die Sache noch schwerer, aber wir werden versuchen, das Bestmögliche zu erreichen“, sagt MTV-Coach Benno Augstein auf die dritte schwierige Auswärtsaufgabe in Folge. HF Aerzen – VfL 1877 Stadthagen (So., 15 Uhr):

Nach dem Sieg gegen den Tabellendritten aus Hannover fährt der VfL mit breiter Brust zum Tabellennachbarn. „Wenn wir den Ball laufen lassen und schnell spielen, sind wir für jeden Gegner unbequem. Das müssen wir hinbekommen“, sagt VfL-Teamsprecher Lukas Tadge, der aber ein „schweres und umkämpftes Spiel erwartet“. HSG Exten-Rinteln – TuS Bothfeld (So., 17 Uhr):

Das Spiel fällt aus, die Gäste sagten krankeits- und urlaubsbedingt die Partie ab. wi, uk