Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Rehrener verspielen eine 2:0-Führung
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Rehrener verspielen eine 2:0-Führung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 29.09.2019
Julian Lattwesen(links) trifft zum zwischenzeitlichen 2:0. Punkte gibt es am Ende jedoch nicht. Quelle: bor
Anzeige
REHREN

Der MTV unterlag in einer Begegnung mit viele Torraumszenen auf eigenem Platz nach 2:0-Führung noch mit 2:3.

Die erste Spielminute war bezeichnend für die Partie. Rehren drückte, die Harenberger schalteten nach Ballgewinn jedoch schnell um und kamen zu einer Torchance. MTV-Trainer Raphael Idel hatte seinem Team aggressives Angriffs-Pressing verordnet. Tatsächlich setzten die Rehrener Harenberg mit ihrem frühen Stören zu. Die Gäste taten sich schwer, geordnet herauszuspielen. In der Anfangsphase fehlte es dem MTV jedoch an Genauigkeit, um von den Balleroberungen zu profitieren. Bis Stürmer Gian-Luca Blume die Kunststoffkugel einem Gegenspieler vom Fuß schnappte und auf den heranstürmenden Marc-Johann Hartmann passte. Dieser ging nach Berührung von Harenbergs Torwart Nick Heller im Strafraum zu Boden. Marvin Köpper verwandelte den Strafstoß zum 1:0 für Rehren. Die Gastgeber bekamen nun mehr Sicherheit und Genauigkeit in ihr Spiel. In der 27. Minute zog wieder Hartmann das Tempo an und setzte Julian Lattwesen in Szene setzte, der zum 2:0 traf. „In der ersten Hälfte haben wir gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, erklärte Trainer Idel. Sein Team sei überlegen gewesen. Der Gegner blieb jedoch mit Kontern gefährlich. Nico Tsitouridis traf für Harenberg im Gegenzug nach einer Rehrener Ecke (39.).

Anzeige

Auch im zweiten Durchgang hatte der MTV mehr Ballbesitz, ließ allerdings etwas in seiner Konsequenz nach. In der 65. Minute hatten Marlon Jahn und Marvin Jahn eine dicke Möglichkeit, auf 3:1 zu erhöhen. Kurze Zeit später (67.) traf Marek Gilke wiederum nach Konter zum 2:2. Trotz großem Engagement habe im zweiten Durchgang etwas der letzte Wille gefehlt, nach Ballverlust wieder in die Ordnung zu kommen, so Trainer Idel. In der 82. Minute erzielte Tsitouridis den 3:2-Endstand. Köpper, ärgerlich, weil er den Ball zuvor im Aus gesehen hatte, kassierte wegen Meckerns Gelb-Rot. MTV:

Hammer, Pinkenburg, Grittner, Lattwesen, Seidenkranz, Marlon Jahn, Hartmann (84. Idel), Blume, Köpper, Marvin Jahn (82. Bartels), Bruns. bor