Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Rohrbach ist frustriert
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Rohrbach ist frustriert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 04.11.2019
Tom-Fiore Pawlik (links) zieht ab, trifft für die A-Junioren der JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen zum Ausgleich. Quelle: dak

Beim VfV Borussia 06 Hildesheim verlor das Team von Trainer Falko Rohrbach völlig unnötig mit 0:1.

„Wir haben den Hildesheimern nicht viel angeboten“, sagte Rohrbach, der Gegner sei vor der Pause nur nach Standard wie Eckbällen gefährlich geworden, traf allerdings je einmal Latte und Pfosten. Im Gegenteil, die wesentlich besseren Möglichkeiten erspielten sich die Gäste, die gut kombinierten und die robuste Spielweise des VfV annahmen. Beispiel gefällig? „Eine flache Hereingabe schießen wir aus zwei Metern drei Meter über das Tor“, ärgerte sich Rohrbach. Sein Team habe zudem weitere sehr gute Chancen vergeben. „Das ist unglaublich und für einen Trainer sehr frustrierend, so der Coach, „ich habe keine Erklärung dafür. In der 71. Spielminute bestraften die Gastgeber die VfL-Versäumnisse, trafen nach einem Freistoß durch Daniel Rotenburg. „Es war ihre einzige Torchance nach der Pause“, sagte Rohrbach. A-Junioren Bezirksliga Staffel 3: Deister United – 1. JFC AEB Hildesheim 4:2.

Das Spitzenspiel entwickelte sich wegen schwieriger Platzverhältnisse zu einer Schlammschlacht. Bereits nach sechs Spielminuten legte Ole Soeffker nach Hereingabe von Maximilian Köhne das 1:0 vor. Sieben Minuten später nutzte Köhne einen Fehler des gegnerischen Torhüters zum 2:0.

Die Hildesheimer verkürzten in Durchgang zwei durch Nije Suleyman auf 1:2 (64.). Deister United kam auf dem schweren Geläuf aber besser zurecht, erhöhte dirch Luis Hecht (69.) und Köhne (72.) auf 4:1. Der Hildesheimer Anschlusstreffer durch Ismael Mansara kam zu spät (85.). Bereits wenige Tage zuvor war Deister United durch einen 3:2-Erfolg über den Landesligisten JSG VfR Germania Ochtersum/DJK BW Hildesheim in die vierte Rinde des Bezirkspokals eingezogen. Die Torfolge: 0:1 Marvin Schwarzwälder (30.), 1:1 Maximilian Köhne (70.), 2:1, 3:1 Mika Siekmann (73./85.), 3:2 Schwarzwälder (90.). Staffel 1: JSG Samtg. Niedernwöhren/EnzenSG Diepholz 3:1.

Der Tabellenzweite ließ sich durch einen frühen Rückstand (6.) nicht schocken und traf durch Justin Reeb (54.), Tom-Fiore Pawlik (66.) und Lasse Ruthmann (77.) zum verdienten 3:1-Erfolg.

Der aus dem ersten Saisonsieg entstandene Schwung hat nur eine Halbzeit beflügelt: Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Schaumburg Nord haben gegen die HSG Plesse-Hardenberg mit 25:29 (11:11) verloren.

04.11.2019

VON UWE KLÄFKER MINDEN.

Die Mindener Bundesliga-Handballer hatten sich zwar mehr ausgerechnet, waren unter dem Strich aber mit dem 30:30 (12:14) gegen Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten zufrieden.

03.11.2019

Die HSG Schaumburg Nord hat bei den Handballern des Lehrter SV für den ersten Fleck auf der weißen Weste gesorgt und beim 23:23 (11:10) einen Punkt entführt.

03.11.2019