Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Saison der Tischtennisspieler beendet
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Saison der Tischtennisspieler beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 30.03.2020
TTVN-Präsident Heinz Böhne gibt bekannt, dass die Saison sofort beendet wird.
Anzeige
von daniel kultau LANDKREIS

Auch die Tischtennissspieler haben ihre Schläger momentan zur Seite gelegt. Der Tischtennis-Verband Niedersachsen (TTVN) hat deswegen nun Nägel mit Köpfen gemacht und die Saison beendet. Auch die Relegationsspiele werden nicht mehr stattfinden.

„Es ist nicht absehbar, wie lange die aktuelle Situation noch anhält“, begründet TTVN-Präsident Heinz Böhne, der lange Jahre Vorsitzender der TS Rusbend war und selbst noch aktiv bei den Rusbendern spielt, die Entscheidung. „Wie wir mit den Auf- und Abstiegen umgehen, ist noch offen. Das wollen wir in der nächsten Zeit klären.“ Schon kurz nachdem der Spielbetrieb bis zum 19. April gestoppt wurde, klopfte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) die Landesverbände ab, welchen weiteren Saisonverlauf sie sich vorstellen könnten. Es gab viele Vorschläge, viele Ansätze und schließlich der Endschluss die Saison sofort zu beenden. Die dafür einberufenen Arbeitsgruppen waren sich einig, dass eine verlässliche Fortführung der Saison in absehbarer Zeit nicht möglich wäre. Damit sind nicht nur die Ligen vorbei, sondern auch die Kreis- und Mini-Meisterschaften finden nicht mehr statt.

Rainer Krebs kann mit der Entscheidung gut leben. „Das ist momentan die einzig machbare Lösung“, findet der Vorsitzende des Tischtennis-Kreisverbandes Schaumburgs. „Wir wollen gesund bleiben. Das ist für uns momentan das Wichtigste“, so Krebs. „Wir sind hier in Schaumburg ein Freizeit- und Amateursport und haben keine wirtschaftlichen Interessen. Wir wollen uns bewegen, Spaß haben und soziale Kontakte knüpfen. Natürlich gibt es einige, die etwas ehrgeiziger bei der Sache sind.“

Mehrere Fragezeichen stünden jedoch jetzt hinter der nächsten Saison. Wann der Startschuss für die neue Spielzeit fällt, kann noch nicht abgesehen werden. Welche Mannschaften gegeneinander spielen, wird in der nächsten Zeit entschieden. Was Auf- und Abstiege betrifft, kann sich Krebs persönlich zwei Szenarien vorstellen. „Wir könnten die Ergebnisse der Halbserie nehmen, oder die Saison einfach komplett annullieren.“ Diese Entscheidungen müssten aber vom DTTB getroffen werden. Auch ob der Kreistag im Juni stattfinden wird, ist noch fraglich. Eigentlich sollte dort ein neuer Vorstand gewählt werden. „Aber wenn die Olympischen Spiele verschoben werden können, dann schaffen wir das mit dem Kreistag auch.“