Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Schütte hat das Spiel vor sich
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Schütte hat das Spiel vor sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 24.03.2019
Björn Schütte feiert sein Comeback im Tor.
Björn Schütte feiert sein Comeback im Tor. Quelle: jö
Anzeige

Weil kein anderer Schlussmann zur Verfügung stand, auch keiner aus dem Nachwuchs, musste sich der 40-Jährige selbst ins Tor stellen und erledigte seine Aufgabe fehlerfrei. „Dass ich aushelfen muss, kommt aber hoffentlich nie wieder vor“, meinte er. Immerhin hatte er so das Spiel in ganzer Breite vor sich und konnte den Aufbau genau beobachten. Viel zu sehen gab es dabei in der ersten Halbzeit vom VfL Bückeburg allerdings nicht.

Die meisten Aktionen versandeten, weil zu viele Zweikämpfte verloren gingen. Schütte hatte Veränderungen vorgenommen. Winterneuzugang Chris Hope spielte gemeinsam mit Lukas Merkert in der vordersten Linie, Bjarne Struckmeier dafür als Sechser weiter hinten. Das brachte allerdings zunächst wenig Resultate. Bückeburg blieb in einer ziemlich zerfahrenen ersten Halbzeit ohne jegliche Torchance und schien auf die Verliererstraße zu geraten, als Gehrdens Marcel Busse direkt nach der Pause am kurzen Pfosten einen Fehler von Dennis Peter zur 1:0-Führung der Gäste nutzte, die nicht unverdient war.

Aber die Gastgeber kamen noch mal zurück und hatten zwanzig Minuten vor Schluss plötzlich eine starke Zwischenphase. Beim Foul an Hauke Voß hätte es Elfmeter geben können, wenig später bei einem Handspiel der Gäste ein zweites Mal. Nicht unverdient deshalb der 1:1-Ausgleich des VfL Bückeburg in der 73. Minute durch ein Eigentor vom Ramzi Ouro-Tagba. . „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit unserem Spiel noch nicht“, meinte Schütte abschließend. VfL U23:

Schütte, Büsing, Peter, Voß, Stahlhut, Struckmeier, Wartmann, Merkert (72. Schmalkoch), Hope (60. Lennart Versick), Marvin Sydow, Häberli (81. Battaglia). jö