Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Spitzenreiter über die Außen knacken
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Spitzenreiter über die Außen knacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 19.04.2018
Tim Buchwald
Tim Buchwald
Anzeige
HANNOVER

Das Abstiegsgespenst wurde schnell vertrieben, die Residenzstädter begaben sich in der Tabelle auf Klettertour und schoben sich mittlerweile auf Rang vier vor. Am Sonntag um 15 Uhr gastieren die Grünhemden beim souveränen Tabellenführer HSC Hannover.

Der 1:0-Erfolg am Dienstagabend gegen den HSC BW Tündern hat viele Körner gekostet. „Das war ein sehr intensives und temporeiches Spiel mit vielen Sprints. Die Kräfte schwinden ein wenig, unser Akku ist nicht mehr ganz voll“, hat VfL-Trainer Felix ausgemacht. Aber seine Jungs seien selbst Schuld, dass es so eng blieb. „Das zweite Tor hat gefehlt, die Chancen waren da“, weiß der VfL-Coach.

Nun reist der VfL-Tross zum Titelaspiranten nach Hannover. Der HSC hat 15 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Heeßeler SV, aber auch drei Spiele mehr absolviert als der Verfolger. „Sie spielen super Fußball, versuchen, über die Außenpositionen die Abwehr zu knacken“, erklärt Felix. Aber der VfL hat viel Selbstvertrauen getankt. „Wir wollen ein Zeichen setzen und in Hannover punkten. Gegen starke Teams sehen wir oft gut aus“, ist Felix optimistisch.

Doch zuvor steht am Sonnabend die Hochzeit von Tim Buchwald auf dem Programm. Deshalb wird der Mittelfeldspieler in den nächsten zwei Wochen auch fehlen. Ansonsten ist der Kader bis auf den Langzeitverletzten Nils Rinne komplett. „Das ist für einen Trainer ideal. Wir werden Vollgas geben, nichts abschenken und wollen beim HSC für eine Überraschung sorgen“, hofft der VfL-Trainer auf einen Spielrausch.seb