Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Start dieses Mal nicht verpennt
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Start dieses Mal nicht verpennt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 25.02.2019
TSV-Kapitän Lars Petersen siegt mit seinem Team gegen den SC Hemmingen-Westerfeld. foto: uk/archiv
von daniel kultau ALGESDORF

Der Grund dafür waren die Tischtennisspieler des TSV Algesdorf, die in der Oberliga den nächsten Sieg eingefahren haben. Gegen das Tabellenschlusslicht vom SC Hemmingen-Westerfeld gab es einen 9:4-Erfolg. Dadurch zementierten der TSV den zweiten Tabellenplatz. „Unter dem Strich sind wir mit der Mannschaftsleistung völlig zufrieden“, bilanzierte TSV-Kapitän Lars Petersen.

Der Gast reiste mit der vollen Kapelle an den Deister, denn Niklas Otto hatte seinen Kreuzbandriss größtenteils auskuriert und trat so wieder an den Tisch. Auch wenn man ihm die Verletzung noch anmerkte, zeigte er ein starkes Comeback. Das Ziel der Algesdorfer war es, den Start nicht wieder so zu verschlafen, wie es zuletzt gegen den SC Badenstedt. Dieses Vorhaben wurde recht ordentlich in die Tat umgesetzt, denn nach den drei Doppeln führte der Gastgeber bereits mit 2:1. Aus den nächsten sechs Einzeln folgten dann vier weitere Siege, sodass eine 6:3-Führung zu Buche stand. Lediglich den beiden Abwehrspezialisten mussten sie dabei gratulieren. Jörn Petersen verlor so knapp gegen Niklas Otto (2:3) und Youngster Leon Hintze musste die starke Leistung von Guido Hehmann anerkennen (1:3).

Es brannte jedoch nichts mehr an, denn sowohl Lars als auch Jörn Petersen legten gut nach und bauten die Führung auf 8:3 aus. Nachdem Patrick Schöttelndreier gegen Hehmann knapp den Kürzeren zog (2:3), sorgte Leon Hintze gegen Martin Scholz für die Entscheidung (3:0). Vor allem Hintzes Rückhand war in der Partie der Schlüssel zum Erfolg.

von jörg bressem BÜCKEBURG.

Der Untergrund ist ungewohnt und der Rhythmus ist über den Winter teilweise verloren gegangen.

24.02.2019
Sportbuzzer-Zulieferung von christian winter RINTELN - HSG feiert Kantersieg

Der Kampf um die Meisterschaft in der Handball-Regionsoberliga wird nach dem deutlichen 30:19 (12:10) Sieg im Topspiel des Tabellenzweiten HSG Exten-Rinteln gegen den Tabellendritten HV Barsinghausen II wohl unter der HSG Schaumburg Nord II und den Weserstädtern ausgemacht.

24.02.2019
Sportbuzzer-Zulieferung von arne boeker WUNSTORF - 81 Tore in 60 Minuten

Wenn jemand Mitte der 1. Halbzeit in die Auehalle gekommen und gleich wieder gegangen wäre, hätte er etwa dies erzählen können: „Klasse Spiel des MTV! In der 15.

24.02.2019