Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Tonkunas-Team stillt den Torhunger
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Tonkunas-Team stillt den Torhunger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 27.01.2020
Der VfL Stadthagen feiert den knappen Auswärtssieg. Quelle: pr
Anzeige
LANDKREIS

Damen Landesliga: HSC Hannover II – MTV Auhagen 28:31 (13:16).

Der MTV Auhagen bleibt nach dem 31:28-Auswärtssieg (16:13) bei der zweiten Mannschaft des HSC Hannover dem Tabellenführer vom SC Germania List auf den Fersen. Es dauerte jedoch 16 Minuten bis die überragende Zorica Mihajlova eine drei Tore Führung (10:7) herauswarf. Diesen Vorsprung hielt der MTV bis zum Halbzeitpfiff.

Anzeige

Der HSC steckte jedoch nicht auf und kam zum 24:24 (51.) Ausgleich. Mihajlova und Aleksa Stankevica stellten in den letzten fünf Minuten den drei-Tore-Vorsprung jedoch wieder her. „Das war ein hartes Stück Arbeit“, schaut MTV-Trainer Holger kruppa zurück. „Auf dem spiegelglatten Boden hatten wir das Spiel aber schon im Griff“, so Kruppa weiter.. MTV:

Baba 8, Stankevica 8, Mihajlova 7, Sobocinska 4, Warnecke 2, Steding 1, Lampe 1. Herren Regionsoberliga: HSG Lügde/Bad Pyrmont – HSG Exten-Rinteln 18:41 (9:17).

Einen souveränen Auftritt zeigte die HSG Exten-Rinteln beim 41:18-Auswärtserfolg (17:9) gegen die HSG Lügde/Bad-Pyrmont. Da die HSG Deister-Süntel beim Garbsener SC verlor, ist Exten-Rinteln erst mal Tabellenführer, allerdings mit einem Spiel mehr. Von Anfang setzte der neue Tabellenführer der Begegnung den Stempel auf. „Wir sind eine intakte Mannschaft, das haben wir heute gezeigt“, so Tonkunas nach dem Spiel. Bereits zur Halbzeit setzten sich die Weserstädter auf 17:9 ab. „Für meinen Trainerfreund Sascha Boldt tat es mir Leid, aber meine Mannschaft will jetzt unbedingt Meister werden“, so der scheidende HSG-Trainer Saulius Tonkunas. Die zweite Halbzeit war eine Spitzenleistung, sodass es am Ende zu einem 41:18 Auswärtssieg kam. HSG:

Jurys 8, Tekutis 8, Uhlig 8, Tomas Tonkunas 7, Meskauskas 4, Ermakov 2, Oeschger 1, Schüler 1, Kryger 1, Schumann 1 TuS EmpeldeVfL Stadthagen 23:24 (12:10).

Der VfL fand schwer in die Partie und lag schnell mit 0:3 (5.) und zwischenzeitlich sogar mit 3:7 (12.) zurück. „Hinten hatten wir Abstimmungsprobleme und vorne bekamen wir unser Spiel nicht durch“, erklärt VfL-Teamsprecher Lukas Tadge. Zur Halbzeit kämpften sich die Kreisstädter immerhin auf 10:12 zurück.

In der Pausenansprache fand VfL-Coach Giovanni Di Noto die richtigen Worte. Tobias Baumgarten glich schnell zum 12:12 aus (32.) und im Anschluss zogen die Stadthäger sogar auf 23:20 davon (54.). Als es in der letzten Minute 23:23 stand, nahm Di Noto die Auszeit, um den letzten Spielzug zu besprechen. Der Ball kam auf Tadge. „Ich hatte plötzlich viel Platz“, erinnert er sich und traf in der letzten Sekunde zum 24:23. „Wir haben verdient gewonnen und waren besser, als es das knappe Ergebnis vermuten lässt“, freute sich der Siegtorschütze. VfL:

Tadge 5, Harmening 5, Krückeberg 5, Bohnhorst 4, Wieczorek 3, Baumgarten 1, Pöppel 1. TSG Emmerthal III – MTV Auhagen 35:18 (16:9).

Böse unter die Räder kam Aufsteiger MTV Auhagen bei der Verbandsliga-Reserve der TSG Emmerthal. 18:35 (9:16) hieß es am Ende. Nach Startschwierigkeiten schaffte Christian Böhlke den 6:7-Anschlusstreffer (14.). Dann drehten die Hausherren auf und warfen zur Halbzeit eine 16:9-Führung heraus. Beim 25:10-Zwischenstand (39.) waren die Fronten geklärt. Der MTV muss so weiter um den Klassenerhalt bangen. „Wir waren nicht in der Lage mitzuhalten“, musste sich Heinz Böhlke eingestehen, der MTV-Trainer Benno Augstein vertrat. „Ich habe die Jungs nach dem Spiel wieder aufgebaut. Die Punkte müssen wir gegen andere Mannschaften holen.“. MTV:

Böhlke 4, Hermann 3, Bensch 3, Siegfried 2, Täufert 2, Kralich 1, Böhme 1, Banoczay 1, Scherbanowitz 1. wi, dak

Anzeige