Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung VfL 1877 will nach Erfolg Serie starten
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung VfL 1877 will nach Erfolg Serie starten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 28.01.2019
LANDKREIS

HSG Schaumburg Nord II – MTV Großenheidorn II 22:17 (11:11).

Die Schaumburger dominierten die erste Viertelstunde und gingen mit 3:0 (5. Minute) und 7:3 (13.) in Führung. Nach einer Auszeit der Gäste bekam die HSG in der Abwehr keinen Zugriff mehr. Der MTV glich durch einen Treffer von Hannes Lieker zum 11:11-Pausenstand aus. Die zweiten 30 Minuten stand die HSG-Abwehr wieder gewohnt sicher und ließ nur noch sechs Gegentreffer zu. Über 16:14 (45.) und 20:16 (53.) spielte sich das Team von Trainer Sebastian Pook einen sicheren Sieg heraus: „Das war für die Tabellenführung wichtig.“ VfV 1887 Hainholz – VfL 1877 Stadthagen 20:26 (7:13).

Durch den Erfolg in Hannover hat der VfL ein deutliches Zeichen in Sachen Klassenerhalt gesetzt. Der Start ins Spiel gelang mit einem 6:0-Erfolg prächtig. „Die Abwehr hat im Verbund mit Keeper Steffen Bruns sehr gut gestanden“, sagte VfL-Teamsprecher Lukas Tadge. Jonas Krückeberg (8 Tore) und Hauke-Hein Pöppel (5) versenkten einige Gegenstöße zur 13:7-Pausenführung der Gäste. Nach dem Seitenwechsel verwaltete der VfL seine deutliche Führung. „Die Gastgeber haben es uns auch einfach gemacht“, sagte Tadge. Es sei ein verdienter Erfolg gewesen. „Jetzt wollen wir eine Serie starten.“ Frauen: HSG Deister Süntel – HSG Schaumburg Nord II (23:26 (11:9).

Die verstärkte HSG-Reserve fand nach einer schwachen ersten Halbzeit erst nach dem Wechsel ins Spiel. „Da haben die Mädels klasse gekämpft“, sagte Trainer Nenad Pancic, der Julian Frädermann und Philipp Daseking an der Seitenlinie vertrat. HSG Nord:

Schindler 9, Adenaw 6, Strothmann 4, Reese 2, Occhipinti 2, Lauersdorf 2, Hungerland 1.wi, uk

VON UWE KLÄFKER OBERNKIRCHEN.

Eigentlich ein Glücksmoment: Der SC Rinteln hatte sich gerade die Hallenkrone beim Sparkassen-Masters aufgesetzt, als unmittelbar nach dem Abpfiff des Endspiels gegen den VfL Bückeburg (2:0) der SC-Spieler Noshka Sharo in einen von Spielern und Zuschauern des SC Auetal besetzten Blocks sprang und einem Zuschauer ins Gesicht schlug.

28.01.2019

von bastian borchers WALTRINGHAUSEN.

Rund eine Viertelstunde lang hat das Oberliga-Herrenteam der HSG Schaumburg-Nord im Heimspiel am Sonnabend dem Tabellenzweiten aus Vorsfelde kräftig eingeheizt.

27.01.2019

„Charly“ Tunc SC Stadthagen Quendrim Krasniqi SV Rödinghausen VfR Evesen

Der Endrunde des Sparkassen-Hallenmasters war auch in diesem Jahr ein Marktplatz teils wilder Personalspekulationen.

27.01.2019