Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung VfL hält eine Halbzeit lang mit
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung VfL hält eine Halbzeit lang mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 05.09.2019

Insofern war das gestrige Niedersachsenpokalspiel auch für die jungen Talente des A-Jugend-Bundesligisten ein außergewöhnliches Ereignis. Im Jahnstadion hatten sich nämlich über 600 Zuschauer für den Vergleich mit Niedersachenligist VfL Bückeburg eingefunden. Der Hauch von Profifußball lockte, die Aussicht auf hochwertigen Fußball sicher auch. Enttäuscht wurde das Publikum nicht, wenngleich der Zrei-Klassen-Unterschied beim 7:0-Sieg der Gäste zunächst nicht ganz so deutlich war, wie man es erwarten konnte. Und mit Maximilian Franke war bei den „Roten“ sogar ein Schaumburger dabei.

Der Tabellensiebte der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost bestimmte das Spiel, lag aber zur Pause nur mit 1:0 vorne. Den Treffer hatte der Spieler mit dem umfangreichen Namen Grace Honore Bokake Bolufe in der 10. Minute erzielt. Das überlegene Spiel von Hannover 96 war technisch nett anzusehen, ansonsten aber ergebnislos. Der VfL Bückeburg hätte durch Kaan Karadeniz nach einer halben Stunde beinahe sogar ausgeglichen. Erst als Alexander Unterrainer direkt nach der Pause das 2:0 für die 96-Talentschmiede erzielte und Bokake Bolufe nach einer knappen Stunde auf 3:0 erhöhte, wurde es ein einseitiges Spiel, in dem sich der VfL Bückeburg tapfer wehrte.

Hannovers U19-Trainer Stephan Schmidt, der früher den SC Paderborn, Energie Cottbus und die A-Jugend des VfL Wolfsburg trainierte, hatte seine Jungs in der Kabine erfolgreich neu ausgerichtet. Als Simon Fabio Stehle mit einem Foulelfmeter in der 70. Minute auf 4:0 für Hannover 96 erhöhte, nahm das Zweitrundenspiel für die Gäste endgültig den Charakter eines Trainingsspiels an. Schmidt wechselte kräftig durch und gab allen seiner Spieler die Chance, sich zu zeigen. Sein Kader war fast zu 100 Prozent mit dem des letzten Bundesligaspiels gegen RB Leipzig identisch.

Victor Gorny erhöhte in der 81., 84. und 89. auf 7:0 für Hannover 96, der das Spiel seines Nachwuchses zu Studienzwecken komplett auf Video aufzeichnete. Schmidt lobte den VfL Bückeburg: „Der Gegner machte das in der ersten Halbzeit richtig gut, presste, ließ uns nur schlecht ins Spiel kommen. Nach der Pause waren wir spielerisch und auch physisch deutlicher überlegen.“ Auch VfL-Trainer Falko Rohrbach war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben das lange Zeit sehr gut gemacht, aber der Druck wurde zu groß.“ VfL:

Völkening, Schwier, Vogt, Steierberg, Karadeniz, Meier, Siekmann, Kellermeier, Bartke, Rohrbach, Kauder, Zaar, Spannuth, Koller, Krasniqi, Weihmann, Steierberg. Hannover 96:

Kokott, Rüther, Morgenstern, Bokake Bolufe, Jeong, Beck, Truemner, Unterrainer, Franke, Eichhorn, Jojkic, Dittmann, Walbrecht, Stehle, Momuluh, Gorny, Glombitza.

Sportbuzzer-Zulieferung von daniel kultau STADTHAGEN - Skurriles gern gesehen

Was tun, wenn von unten einfach nichts mehr nachkommt? Eine Frage, mit der sich nicht nur viele Vereine aus dem Landkreis beschäftigen müssen.

05.09.2019

BÜCKEBURG.

Dieses Spiel haben sich die Bückeburger Youngster verdient: Heute Abend treffen die A-Junioren-Fußballer im Jahnstadion um 19 Uhr auf den Nachwuchs von Hannover 96.

04.09.2019

Mitte September beginnt im Bezirk Hannover die neue Basketballsaison. Was den Landkreis betrifft, so hat sich da doch Einiges verändert.

02.09.2019