Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung VfL macht Sack nicht zu
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung VfL macht Sack nicht zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 28.05.2017

Sie hatten den Tabellenzweiten SV Bavenstedt im Sack, sie hätten ihn zumachen müssen, aber sie verloren am Ende mit 2:3.

In den 90 Minuten wurde die Landesliga-Saison des VfL wie in einem Brennglas widergespiegelt. Wie schon gegen den TuS Sulingen, als eine 3:1-Führung verspielt wurde, reichte es gegen ein Spitzenteam auch diesmal letztlich nicht. „Es ist auch eine Frage der Kraft und der Konzentration“, ärgerte sich Trainer Heiko Thürnau, dessen Mannschaft dem eigenen Publikum vor Augen führte, warum sie in dieser Saison für die Sicht auf die Tabellenführung permanent ein Fernglas mitführen musste.

Für den SV Bavenstedt ging es am Sonnabend um den Aufstieg. Im Fall einer Sulinger Niederlage hätte man noch Meister werden können. Mit der frühen 1:0-Führung von Kevin Bodmann begann es für die Hildesheimer auch verheißungsvoll. Sein gepflegter 20-Meter-Spannstoß schlug knallhart ein (7.). Danach wurde es jedoch widersinnig. Nicht die Bavenstedter, sondern die Bückeburger machten Dampf. Thünaus Truppe war griffiger und auch spielerisch besser. Bennett Heine glich nach Benjamin Hartmanns akkuratem Zuspiel zum 1:1 aus (12.). Als sich Bastian Könemann wieder mal durchwurstelte und das 2:1 erzielte (32.), war diese Pausenführung absolut verdient, selbst wenn Bavenstedt in den letzten Minuten wieder ein wenig gefährlicher wurde. In dieser Phase zeigte Sören Raschke zweimal gute Reaktionen. Thürnau hatte ihn überraschend im Tor aufgeboten – als Option für die kommende Saison.

Dass das Spiel für den VfL Bückeburg in der zweiten Halbzeit verloren ging, hatte mehrere Gründe. Der Druck des Tabellenzweiten wurde teilweise zu stark, die Gastgeber standen zu tief und sie hätten mit der gigantischen Konterchance von Alexander Bremer in der 67. Minute für das 3:1 sorgen können, dass das Spiel entschieden hätte. Zu diesem Zeitpunkt sprach sich im Bavenstedter Lager nämlich herum, dass Sulingen 2:0 führt und alle eigenen Bemühungen nichts mehr bringen würden. Die Gäste wurden ruhiger, schossen aber trotzdem noch zwei Tore. Das erste war ein Elfmeter, der umstritten war. Nicht Lennard Heine, sondern Bavenstedts Hady El-Saleh hatte den Ball mit der Hand gespielt. Marcel Schrader verwandelte zum 2:2 (83.). Der zweite Treffer der Gäste war noch überflüssiger. Christian Oganesian stocherte den Ball in der Schlussminute zum Baven-stedter 3:2 über die Linie.

Thürnau saß nach Spielende nachdenklich auf seiner Bank und hatte wahrscheinlich schon die Vorbereitung für die nächste Saison vor Augen. Pascal Herting und Irineos Sidiropoulos, die verabschiedet wurden, spielen darin keine Rolle mehr. Neben Niko Werner hängt aber auch Alexander Bremer noch ein Jahr dran. Mit 20 Treffern schloss er trotz vieler Verletzungen die Saison als erfolgreichster Torschütze der Landesliga Hannover ab. Auch Tim Buchwald und Markus Mensching, die mit dem TuS SW Enzen in Verbindung gebracht wurden, bleiben dem VfL erhalten. VfL:

Sören Raschke, Pascal Könemann, Abram, Werner, Bremer, Herting (84. Sidiropoulos), Hartmann (84. Buchwald), Steininger, Bastian Könemann, Mensching, Bennett Heine (30. Lennard Heine).

Der 8. Haster Kanallauf hat als dritter Lauf der Schaumburger Laufserie 150 Teilnehmer angelockt. Das bedeutete gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang um 35 Sportler.

28.05.2017

VON CLAUS-DIETER LUCHS LANDKREIS.

 

 Durch einen 4:1-Erfolg beim TuS Apelern haben sich die Fußballer des FC Hevesen am letzten Spieltag endgültig die Staffelmeisterschaft in der 1.

28.05.2017

In derFußball-Bezirksliga hat es am letzten Spieltag der Saison von den Ergebnissen keine großen Überraschungen mehr gegeben.

28.05.2017