Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung VfL macht das Dutzend voll
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung VfL macht das Dutzend voll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 22.10.2018
Anzeige
von daniel kultau LANDKREIS

Der VfL spielte kreativ, äußerst mutig und wurde dafür belohnt. Während es zur Halbzeit nur 4:0 stand, brachen nach dem Seitenwechsel beim Gast alle Dämme. Der VfL nutzte die ihm sich bietenden Räume eiskalt aus und hätte das Ergebnis sogar noch weiter in die Höhe schrauben können. „Meine Jungs haben heute eine Vielzahl an sehenswerten Spielzüge auf den Teppich bekommen und sich endlich mal mit Toren für den Aufwand belohnt“, so Meyer.

Torschützen: Daniel Koller (9., 52., 79.), Niklas Meier (24., 48., 54., 66.), Kaan Karadeniz (25., 61.), Bastian Evers (28.), Tom-Oliver Fauth (58., 65.). B-Junioren: Bezirksliga: JSG Marklohe – JFV 2011 Nenndorf 1:3.

Anzeige

Durch den Auswärtssieg ist der JFV auf den zweiten Tabellenplatz geklettert. Oliver Kreft brachte den Gast per Freistoß früh in Führung (11.). Außer dem 1:1 durch Marlos Rasch (16.) gelang dem Gastgeber an diesem Tag nicht viel. Sogar ein Eigentor zum 1:2 unterlief der JSG (51.). Matthew Hickel krönte seine starke Leistung im Anschluss mit dem 1:3-Endstand (75.). TuS SulingenVfL Bückeburg II 2:2.

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen beide Teams mit dem 1:1 in die Kabine. Der zweite Durchgang war vor allem durch intensiv geführte Zweikämpfe geprägt. Nachdem der Gastgeber durch einen umstrittenen Elfmeter zum 2:2 ausglich, wurde das Spiel noch hektischer. Wenige Minuten vor Schluss hielt VfL-Keeper Felix Müller einen weiteren Strafstoß und sicherte seinem Team den Punkt.

Torfolge: 0:1 Jan Niklas Köhler (29.), 1:1 Agit Alp (38.), 1:2 Köhler (69.), 2:2 Devin Schmidt (71.). TSV Bassum – JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 2:2.

„Es fühlt sich wie ein Sieg an“, so JSG-Coach Carlo Calvo nach der Partie. Zuvor hatte Jan Deterding in der letzten Sekunde nach einer Ecke zum 2:2 eingeschoben. Auf dem riesigen Platz in Bassum begann der Gast gut und ging durch Deterding per Elfmeter in Führung (21.).

Nach der Halbzeit kam der Gastgeber besser aus der Kabine und war spürbar griffiger. Erst erzielte Amir Maleki aus spitzem Winkel den Ausgleich (43.) und nur kurze Zeit später war es Nicola Giovanni Nolte, der einen Freistoß aus 35 Metern im unteren Eck versenkte. Zwei Zeitstrafen für den Gast kurbelten den Willen auf den Ausgleich noch mal zusätzlich an, sodass das 2:2 im JSG-Lager auf riesigen Jubel stieß. „Das Ergebnis geht in Ordnung“, fand Calvo.