Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Zwei gleichstarke Gruppen
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Zwei gleichstarke Gruppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 21.01.2019
von daniel kultau STADTHAGEN

Zunächst am Samstag, wenn die Endrunde für die A-Junioren steigt, einen Tag später sind dann die Herren an der Reihe. Im Vorfeld wurden eine Reihe von Qualifikationsturnieren ausgespielt, aus denen sich jeweils die besten acht Teams qualifiziert haben.

In der Stadthäger Sparkasse wurden nun die Gruppen ausgelost. Julia Pfingsten war in diesem Jahr die Losfee und die Auszubildende der Sparkasse sorgte für eine ausgeglichene Gruppenphase. In der Gruppe A tummeln sich neben dem SC Auetal auch der SV Obernkirchen, der TSV Algesdorf und der VfL Bückeburg. Die Gruppe B besteht aus dem SV Victoria Lauenau, dem SC Rinteln, dem FC Stadthagen und dem VfR Evesen. „Zwei identisch starke Gruppen, ich bin super zufrieden“, so Marc-Oliver Kreft von der Sparkasse, der an beiden Tagen auch als Hallensprecher aktiv sein wird. „Das Teilnehmerfeld ist total ausgeglichen. Meine Favoriten sind der SC Rinteln, der TSV Algesdorf und der VfR Evesen, wobei ich wohl auf Algesdorf setzen würde.“ Die Herren spielen am Sonntag ab 12.30 Uhr, das Finale soll um 17 Uhr stattfinden.

Neu in diesem Jahr ist der riesige Wanderpokal, auf dessen Sockel alle Sieger des Hallenmasters eingraviert sind. „Der Sieger bekommt einen eigenen Pokal, aber auch jenen Wanderpokal, der dann ein Jahr in der am nächsten gelegenen Geschäftsstelle des Vereins ausgestellt wird“, erklärt Kreft. „Außerdem wird der Sieger mit in den Sockel eingraviert.“

Ebenfalls wieder mit dabei sein wird ein professioneller Sicherheitsdienst. Dieser musste im vergangenen Jahr zum Schutz der Schiedsrichter engagiert werden, soll aber auch dafür sorgen, dass die Rettungswege freigehalten werden. Eine Aktion aus dem Vorjahr zeigt außerdem, dass die Sicherheitsleute inzwischen notwendig sind, verrät Kreft. „Da wurde einem Zuschauer beim Einlass ein Bengalo aus der Tasche gezogen. Ich finde es ja total geil, wenn die Zuschauer laut sind, aber es muss einfach vernünftig bleiben.“

Auf dem Platz wird die viel diskutierte letzte Spielminute gehandhabt, „wie die 13 Minuten zuvor.“ Das bedeutet konkret, dass einzig der Schiedsrichter die Entscheidungsgewalt über die Uhr besitzt. Sobald er mit seinen Händen das berühmte „T“ anzeigt, hält der Zeitnehmer die Uhr an, egal zu welchem Zeitpunkt des Spiels.

Bei den A-Junioren besteht die Gruppe A aus dem SV Nienstädt, der JSG Deister United, dem TSV Algesdorf und der JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen. In der Gruppe B spielen der VfL Bückeburg II, die JSG Ahnsen/Obernkirchen, die JSG Blau-Rot-Weiß, sowie der JFV 2011 Nenndorf. Das Turnier beginnt am Samstag um 12.30 Uhr und das Finale findet dann ab 17 Uhr statt. In den vergangenen Jahren war die Masters-Endrunde ein absoluter Zuschauermagnet, sodass eine frühzeitige Anreise auch in diesem Jahr dringend notwendig ist.

von daniel kultau OBERNKIRCHEN.

Viel besser hätte sich Luna Bulmahn den Start der Hallensaison wohl nicht vorstellen können.

21.01.2019

Im Damen Handball-Landesligaderby hat sich der Tabellenführer HSG Schaumburg Nord beim stark ersatzgeschwächten MTV Auhagen keine Blöße gegeben und einen deutlichen 39:20 (21:10) Auswärtssieg eingefahren.

20.01.2019

Gestern ist ein Mann zu Grabe getragen worden, der wie kein Zweiter Stadthäger Fußballgeschichte verkörpert. Helmut Tadge, in seiner aktiven Zeit Sinnbild für Jugendlichkeit, ist im Alter von 77 Jahren gestorben.

18.01.2019