Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Zweistellige Klatsche für die SGR
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Zweistellige Klatsche für die SGR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 24.03.2019
Der Rintelner Eric Wilkening rettet vor einem Angreifer des TSV Ahnsen.
Der Rintelner Eric Wilkening rettet vor einem Angreifer des TSV Ahnsen. Quelle: uk
Anzeige

Kreisklasse verteidigt. TuS Niedernwöhren II – SC Stadthagen 4:1.

Per Freistoß, den Torwart Pierre Sokolowski durch die Hände über die Linie rutschen ließ, brachte Mevlüt Ünlü den Gast mit 1:0 in Führung (6.). Trotz des frühen Rückstandes zeigte sich die Niedernwöhrener Reserve keineswegs geschockt. Sie übernahm die Initiative, vergab jedoch bis zum Pausenpfiff einige gute Tormöglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel spielte der TuS weitaus konzentrierter auf und nutzte nun die Torchancen eiskalt aus. Innerhalb von nur acht Minuten drehte der TuS die Begegnung zu seinen Gunsten. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Michael Speer (52.), sorgte Lasse Ruthmann mit zwei Treffern (55. und 60.) für eine 3:1-Führung. Maximilian Stender (65.) war zum 4:1-Endstand erfolgreich. VfR Evesen II – TSV Hagenburg II 1:0

. Per Kopfball nach einer Ecke von Frederik Brunnenberg erzielte Jens-Niklas Schneider die dem Spielverlauf nach verdiente Eveser 1:0-Pausenführung (35.). Pech hatte der TSV in der 40. Minute, als ein Gewaltschuss von Oliver Thiele nur die Latte des VfR-Gehäuses traf. Nach dem Seitenwechsel konnte der Gast die Begegnung ausgeglichen gestalten und drückte in der Schlussphase verstärkt auf den Ausgleich. Mit viel Kampf und Einsatz rettete der VfR den knappen Vorsprung über die Zeit. MTV Rehren A/R II – SV Obernkirchen II 3:1.

Jörn Rehfeldt brachte in den in der ersten Halbzeit spielbestimmenden MTV nach einer schönen Einzelaktion mit 1:0 in Führung (20.) Nur drei Minuten später nahm Patrick Wehrmann einen langen Abschlag von Torwart Christian Steege auf. Er überlief die Obernkirchener Abwehr und schob das Leder zum 2:0 über die Linie. Nach einem Zuspiel von Marvin Jahn war Marc-Johann Hartmann zum 3:0-Pausenstand erfolgreich (37.). Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich die Obernkirchener Reserve in die Begegnung. Trotz einiger guter Tormöglichkeiten gelang Geylani Adsiz nur noch der Ehrentreffer (53.). TSV Eintracht Bückeberge – ETSV Haste 1:1.

Dank ihres überragenden Torwart Jan-Philip Köhler und einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich der Gastgeber eine Punkteteilung gegen den Tabellendritten aus Haste. Nach torloser erster Halbzeit brachte Jan Peter den Gast mit 1:0 in Führung (73.). In der fünften Minute der Nachspielzeit klatschte ein Freistoß von Luka-Tim Serinek an die Latte des Haster Gehäuses. Leon Roy war zur Stelle und köpfte den Abpraller zum 1:1 in die Maschen. TuS Jahn Lindhorst – SW Enzen II 2:3.

Äußerst clever spielte die Enzer Reserve in Lindhorst auf. In der 12. Minute tauchte Lukas Zechel nach einem schnellen Angriff allein vor Torwart Bjarne Krause auf und schob das Leder zum 1:0 über die Linie. In der 44. Minute unterlief Tim Steinert nach einer Flanke in den Strafraum ein Eigentor zum 0:2-Pausenstand (44.). Nach dem Seitenwechsel konnte der Gastgeber die Begegnung ausgeglichener gestalten. Mit einem Schuss aus der Drehung verkürzte Kevin Westerkowsky auf 1:2 (47.). Die Lindhorster Freude währte jedoch nur drei Minuten, dann stellte Fabian Schwalm den alten Abstand wieder her. Gegen einen weit aufgerückten TuS schloss Zechel einen Konterangriff mit einem Heber über Torwart Krause mit dem 4:1 ab (75.). Per Abstauber aus Nahdistanz konnte Patrick Holz nur noch zum 2:4-Endstand verkürzen (82.). TSV Ahnsen – SC Rinteln II 1:1.

In einer in der ersten Halbzeit einseitigen Begegnung bestimmte der TSV klar das Spielgeschehen. In der 33. Minute hielt der Rintelner Torwart Mario Vrebac einen von Tim Finke geschossenen Foulelfmeter. Phil Grohn (44.) erzielte den Treffer zur Ahnser 1:0-Pausenführung (44.). Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die Rintelner Reserve und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Constantin Rachow war zum Ausgleich erfolgreich (64.). SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten – SG Rodenberg 10:0.

In einer einseitigen Begegnung führte der Spitzenreiter durch Tore von Marek Lewerenz (2. und 23.), Julian Kasseck (10.), Adrian Krösche (18. per Foulelfmeter) und Jannik Fietz (30.) bereits zur Pause mit 5:0. Auch nach dem Seitenwechsel hielt der Einbahnstraßenfußball Richtung Rodenberger Tor weiter an. Krösche (52.), Fietz (57. und 62.), Fatih Erdogdu (77.) und Lewerenz (84.) erzielten die weiteren Treffer für den Gastgeber. SG Bad Nenndorf-Riehe – FC Hevesen II 0:1.

Nach dem frühen 1:0 der Gäste durch Lars Kohlmeier (8.) lieferten sich beide Teams bis zum Pausenpfiff fast ausschließlich Mittelfeldgeplänkel und ließen jeglichen Druck auf das gegnerische Tor vermissen. Nach dem Seitenwechsel übernahm die SG die Initiative und drückte auf den Ausgleichstreffer. Die größte Möglichkeit vergab Tim Lennart Maier, der in der 70. Minute völlig freistehend Torwart Yannic Wehhage anschoss.