Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Videos „Wir machen Artenvielfalt“: Zweiter Clip der Videokampagne des Landvolks geht an den Start
Thema Specials L Wir sind LandWirtschaft Videos

„Wir machen Artenvielfalt“: Zweiter Clip der Videokampagne des Landvolks geht an den Start

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 17.06.2021
Martina Engelking vom Landkreis Schaumburg sowie Landwirt Henning Wecke haben sich die bisherigen Maßnahmen angeschaut.
Anzeige

Beim zweiten Clip der Videokampagne „Wir sind LandWirtschaft“ des Landvolks Weserbergland rücken Blühstreifen, Weg- und Gewässerränder in den Blickpunkt. Bei einem Spaziergang durch die Auenlandschaft bei Bückeburg haben sich Martina Engelking vom Landkreis Schaumburg sowie Landwirt Henning Wecke die bisherigen Maßnahmen angeschaut - getreu dem Motto „Wir machen Artenvielfalt“.

„Insgesamt hat der Landkreis circa 300 Naturschutzflächen“, berichtete Engelking. Wecke bewirtschaftet einige davon. Ziel ist es, das artenreiche Grünland zu fördern. Diese werden deshalb speziell bewirtschaftet. Die extensive Pflege umfasst beispielsweise, dass weder Dünger noch Pflanzenschutzmittel aufgebracht werden.

Außerdem ist der Schnittzeitpunkt nach hinten verlegt worden, „wodurch die Pflanzen ausblühen, Samen tragen können und die Insekten die Blüten natürlich auch nutzen können“, schilderte Wecke. Mit Blick auf eine Distel verrät Wecke beispielsweise, dass diese auf konventionell gepflegten Flächen gar keine Chance habe, durchzukommen.

Ein weiterer Aspekt ist das Anlegen von Blühstreifen, die Insekten Nahrung und Deckung bieten. Dies werte die Agrarlandschaft auf, so Wecke. Die Blühstreifen in Schaumburg sind zusammen genommen so groß wie die Fläche von 444 Fußballfeldern. „Eine weitere schöne Maßnahme zur Förderung der Artenvielfalt“, bewertete Engelking.

Freudig blickt Achim Pohl, Vorsitzender des Landvolks Schaumburg, auf die Veröffentlichung des zweiten Clips. „Biodiversität und Artenschutz funktioniert nur mit uns Landwirten“, konstatierte er.